METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Tina Dico (Island) "Where do you go to disappear" CD

Tina Dico - Where do you go to disappear - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Indigo  (6 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 7.9.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 51:31
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Folk/ Indie-Pop/ Singer-Songwriter
Homepage: http://www.wheredoyougotodisappear.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Tina Dico:
REVIEWS:
Tina Dico Where Do You Go To Disappear
Mehr über Tina Dico in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die dänische Künstlerin Tina Dico ist in der Folk-Scene und bei den Singer-Songwritern sicherlich schon länger ein Begriff für tiefgründige und emotionale Musik, jenseits der billigen und vorhersehbaren Pop-Melodien, die wirklich niemanden mehr begeistern dürften. Außer der RTL Doku-Soap Generation natürlich. Und genau davon sind wir hier meilenweit entfernt. Ich möchte auch den offenen Metallern hier einen ganz besonderen Schmackerl vorstellen.

„Where do you go to disappear?“ von eben Tina Dico und ihrem langjährigen Mitstreiter Helgi Jonsson. Die beiden sind auch neben der Musik ein Paar und sind in die Heimat von Jonsson nach Island gezogen. Wer jetzt den Einfluss der Natur auf die Musik vermutet und denkt Tina Dico hat etwas mit Sigur Ros zu tun, den muss ich enttäuschen oder den kann ich beruhigen. Je nachdem!

Sicherlich ist Tina Dico emotional und ergreifend, aber eben eher in einer Indie-Pop/Folk Szene verwurzelt. Getragen werden die Stücke von ihrer wunderschönen, klaren Stimme. Die einzelnen Songs bewegen sich zwischen midtempohaften, erfrischenden und eher melancholischen, getragenen Ausrichtungen.
Gerade die Mischung aus synthetischen Rythmen und epischen Soundflächen macht dieses Album besonders. Tina Dico ist eben nicht nur Sängerin, sondern tatsächlich Musikerin und somit auch für die Kompositionen und einen großen Teil der Instrumente verantwortlich.

Wer Tiefgang braucht und wer emotional berührt werden möchte und wem Sigur Ros zu verträumt und zu abgefahren erscheint und wer auf Folk steht und wem Lana del Rey zu amerikanisch daherkommt, dem empfehle ich folgende Songs mal zu testen:

Anspieltipps: The World is Perfect, The Tip of the Iceberg, You leave, you learn

 
Tracklist: Lineup:
1. We're All Experts
2. Moon To Let
3. The World Is Perfect
4. Point Of No Return
5. The Time Of Our Lives
6. True North
7. The Tip Of The Iceberg
8. You Wanna Teach Me To Dance
9. Sunrise
10. The Other Side
11. Where Do You Go To Disappear?
12. You Leave You Learn
 

 
8.0 Punkte von Lutz de P. (am 27.10.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death-Metal, Black-Metal, Shoegaze
X   Aktuelle Top6
1. Satyricon "Satyricon"
2. Saturnus "Saturn in Ascension"
3. Satyricon "Satyricon"
4. Satyricon "Satyricon"
5. Satyricon "Satyricon"
6. Saturnus "Saturn in Ascension"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Hell Awaits"
2. Decoryah "Wisdom Floats"
3. The Cure "Wish"
4. Bolt Thrower "The IV Crusade"
5. Canal Terror "Alles"
6. Rotting Christ "Non Serviam"

[ Seit dem 27.10.12 wurde der Artikel 1948 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum