METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Classics The Velvet Underground & Nico (USA) "45th Anniversary Edition" CD

The Velvet Underground & Nico - 45th Anniversary Edition - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Universal Music  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 26.10.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 150
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Avantgarde-Psychedelic-Jazz/Blues/Rock
Homepage: http://olivier.landemaine.free.fr/vu/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu The Velvet Underground & Nico:
REVIEWS:
The Velvet Underground & Nico 45th Anniversary Edition
Mehr über The Velvet Underground & Nico in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

So langsam fühlt man sich wirklich alt, wenn man ständig in den Medien mitbekommt: „50 Jahre Beatles“, „50 Jahre Rolling Stones auf der Bühne“, „Jim Morrison seit über 40 Jahre tot“ usw. Ständig wird man an die „guten, alten Bands“ erinnert, und nun auch an Lou Reeds The Velvet Underground. Dies in Form einer Neuauflage des Erfolgsdebütalbums, heißt: „45 Jahre The Velvet Underground and Nico“, ihr wisst schon mit dem berühmten Bananen-Cover von Andy Warhol, der gleichzeitig der Produzent gewesen ist.
Okay, ich selbst bin nicht in der Zeit aufgewachsen, als diese eben genannten Größen ihre Glanzzeiten erlebten, daher werde ich sicherlich kritisiert „…was will der Typ uns über dieses und jenes Album schon sagen“. Aber na ja, gerade auch u.a. dieses Album hat mich persönlich Anfang der 1990er sehr bewegt. Und ich muss feststellen, dass die Wirkung von Songs wie „I’m Waiting for the Man“, „Run Run Run“ oder „Sunday Morning“ als auch auf jeden Fall „Heroin“ in keiner Weise nachgelassen hat. Die Vollkommenheit des Avantgarde-Psychedelic-LSD-Rock, die damals eben die Zeit der Flower-Power mit geprägt und sicherlich aufgebaut hat. Auch wenn einige Songs, dieses Debüts aus heutiger Sicht, einem eher unpassend für das so genannte Woodstock-Publikum vorkommen mögen, so sind genau diese in die Breite gezogenen Töne als auch der gewisse Basssound und sich anschleichende Gitarrensound perfekt in Szene gesetzt. Und die Aufteilung der Vocalparts zwischen Nico und Lou als auch gelegentlichen Beiträgen von John und Sterling setzen noch einen drauf. Dabei muss man dann nicht noch extra erwähnen, dass die kritischen Texte (hauptsächlich aus der Feder von Reed) das gewisse Etwas bieten.
Genau auf den bestimmten Song abgestimmt und eben anders als die Bands, die den großen Erfolg schon damals in der Tasche hatten. Man bedenke dabei, dass dies alles um 1966 entstanden ist und 1967 das Licht der Welt erblickte. Und aus heutiger Sicht, geht man auf jeden einzelnen geschriebenen Song von Lou Reed ein, so merkt man sofort, wer die Oberhand beim Projekt „LuLu“ von 2011 hatte. Kein Wunder, dass auch dieses gewagte Werk von Metallica und eben Lou Reed mir so gut gefällt.

Eine Wiederveröffentlichung wäre ohne ein Remastering und ohne Bonusmaterial eher sinnlos. Das wissen wir, zumal es eine reine reamstered Version des Albums bereits 1996 schon gab. Daher gibt es hier neben fünf alternativen Versionen einiger Songs des Hauptalbums auf der ersten CD, auch noch eine zweite CD mit über 70 Minuten Spielzeit obendrauf. Diese beinhaltet Songs der ersten Studio Session als auch den allerersten Proben für das Album, im berühmten „The Factory“ von Andy Warhol. Der Sound kommt überraschend düster-cool rüber, was einmal mehr dazu beiträgt, dass man gern selbst mal bei solchen Aufnahmen dabei gewesen wäre. Zudem gibt es diese Doppel-CD-Auskopplung als cooles Digipak mit neuen Essays und einigen Bildern der Aufnahmezeiten.


Fazit: Klassiker, zeitlos, genial!
Ein wirklich wegweisendes Rockalbum, welches nun mehr als 45 Jahre auf dem Buckel hat!



Zur Info ein nicht unwichtiger Hinweis für Fans und Sammler, ich zitiere aus dem Labelpressetext:
„… Universal Music veröffentlicht den über-einflussreichen Rock-Meilenstein in sechs verschiedenen physischen und digitalen Versionen. Neben der -Super-Deluxe-Edition- (6 CDs inkl. Stereo- und Mono-Versionen + 88-seitiges Hardcover-Buch) erscheint er als 2-CD-Deluxe Edition, als Einzel-CD wie auch digital und einer remasterten Vinyl-Ausgabe …“


die Rezension ist für Dich, Karsten (R.I.P.)
 
Tracklist: Lineup:
CD 1: 78:37 Min.
THE VELVET UNDERGROUND & NICO V6-5008
(Stereo Version – Newly Remastered)
01. SUNDAY MORNING
02. I’M WAITING FOR THE MAN
03. FEMME FATALE
04. VENUS IN FURS
05. RUN RUN RUN
06. ALL TOMORROW’S PARTIES
07. HEROIN
08. THERE SHE GOES AGAIN
09. I’LL BE YOUR MIRROR
10. THE BLACK ANGEL’S DEATH SONG
11. EUROPEAN SON
ALTERNATE VERSIONS:
12 . ALL TOMORROW’S PARTIES
13. EUROPEAN SON -Unreleased Version
14. HEROIN - Unreleased Version
15. ALL TOMORROW’S PARTIES - Unreleased Version
16. I’LL BE YOUR MIRROR - Unreleased Version

CD 2: 72:51 Min.
SCEPTER STUDIOS SESSIONS:
01. EUROPEAN SON (alternate version)
02. THE BLACK ANGEL'S DEATH SONG (alternate mix)
03. ALL TOMORROW'S PARTIES (alternate version)
04. I'LL BE YOUR MIRROR (alternate version)
05. HEROIN (alternate version)
06. FEMME FATALE (alternate mix)
07. VENUS IN FURS (alternate version)
08. WAITING FOR THE MAN (alternate version)
09. RUN RUN RUN (alternate mix)
THE FACTORY REHEARSALS:
January 3, 1966 rehearsal, previously unreleased.
10. WALK ALONE
11. CRACKIN’ UP / VENUS IN FURS
12. MISS JOANIE LEE
13. HEROIN
14. THERE SHE GOES AGAIN (WITH NICO)
15. THERE SHE GOES AGAIN

 

 
ohne Wertung von Arturek (am 01.11.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 01.11.12 wurde der Artikel 1992 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum