METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Best Of Rolling Stones (England) "GRRR!" CD

Rolling Stones - GRRR! - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Universal Music  (132 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 9.11.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer: 188
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: The Rolling Stones
Homepage: http://www.rollingstones.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Rolling Stones:
REVIEWS:
Rolling Stones Shine A Light
Rolling Stones Ladies & Gentlemen: The Rolling Stones
Rolling Stones Grrr!
Rolling Stones Crossfire Hurricane
Rolling Stones Stones In Exile
Mehr über Rolling Stones in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

An diesem cool gestalteten Gorilla -mit der ausgestreckten Zunge- kommt man nicht vorbei. Beim Öffnen der 3CD-Digipak-Version leuchten die mit Fingern angemalten knallroten Jahreszahlen „1962“ und „2012“ einen förmlich an. Ansonsten ist alles schlicht in schwarz gehüllt.
Was für eine Wirkung!?!
Und was hätte es bei einer weiteren Best Of sonst geben sollen, wenn es sich eben um DIE Rockinstitution handelt, die auch nach 50 Jahren immer noch auf der Bühne „rumkriecht“, ähm (ab)rockt!

Drei CDs voller Hits. Vollständigkeit halber hätte man vielleicht auch auf CD 2 einen weiteren Song draufpacken können, um jeweils auf die 17 Songs pro CD zu kommen. Aber halt, die Zahl 50 spielt hierbei die besondere Rolle, daher passt es mit den 17, 16 und 17 Songs bei eben 3 CDs! Aber ich kann mir vorstellen, dass die kritischen Fans sich sowieso fragen, ob es nicht passender gewesen wäre gleich „nur“ eine 5-CD-Version zu veröffentlichen, womit jedes Jahrzehnt präsentiert hätte werden können. Schließlich wurden diese drei CDs auch chronologisch aufgestellt. Unabhängig davon, ob man nun aus jedem Jahrzehnt hätte so viele Songs finden können, wollen oder müssen. Livestücke nicht mitgerechnet. Denn, diese gibt es zum Glück bei dieser 3-CD-Best Of-Zusammenstellung nicht.

Nicht zu vergessen wären die beiden Appetitanreger, um das Teil „sofort“ zu kaufen. Es sind nämlich zwei brandneue Songs „Doom And Gloom“ & „One More Shot“ auf der dritten CD vertreten, die sich hören lassen können und eben Lust auf etwas Neues, ein neues Werk machen. Nicht auf Anhieb die Oberhammersongs, da man diese Band nun mal immer ganz anders betrachtet, aber dennoch die coole und eben modernere Rolling Stones-Art und Weise.
Etwas traurig ist die Tatsache, dass es nicht nur unterschiedliche Editionen von „GRRR!“ gibt, sondern auch noch unterschiedliche Booklets zu den jeweiligen Versionen. Da hätte man ruhig auch bei der 3CD-Version das reichhaltigere Booklet mit einpacken können, anstatt der abgespeckten 12 Seiten-Version.
Hat man nun die 3CD-Version, ärgert man sich, dass es eben „nur“ 50 Songs sind und ein eher mageres Booklet. Noch mehr ärgert man sich, wenn es nur die 2CD-Version ist. Doch welche Form der zahlreichen Editionen soll man sich wirklich holen, was ist das „A und O“? Wo ist der Preis angemessen und was haut den Fan nun wirklich um? Doch wer kann schon diese Fragen für jeden Interessenten beantworten? Wohl niemand, denn neben der 2CD-Jewel-Case- bzw. 3 CD-Digpak-Version erscheint „GRRR!“ auch als 3 CD DELUXE Edition mit Extras, dann noch als SUPER DELUXE Edition mit 4 CDs + Extras sowie als VINYL BOXSET (VÖ 07.12.) und natürlich DOWNLOAD - weitere Details zu diesen Versionen gibt es direkt hier: http://www.rollingstones.com/grrr/ !

Da fragt man sich einmal mehr, welche Version soll man sich nun wirklich zulegen? Wozu so viel Auswahl? Was braucht man und was ist das Geld wert, im Vergleich zu dem, was einem hier angeboten wird?
Tja, die Entscheidung liegt bei jedem Fan und demjenigen, der noch keine Best Of der Rockgiganten im Schrank stehen hat. Ich denke, dass auch hier mal wieder der Preis die entscheidende Rolle spielen wird, mit Ausnahme der waschechten Sammler-Fans der Combo.


Ein Lyric-Video der neuen Single "Doom and Gloom" gibt es direkt unter: http://www.youtube.com/watch?v=rPFGWVKXxm0


 
Tracklist: Lineup:
z.B.:
3CD-Digi-Edition:

CD 1 – 54:14
01.Come On
02.Not Fade Away
03.It’s All Over Now
04.Little Red Rooster
05.The Last Time
06.(I Can’t Get No) Satisfaction
07.Time Is On My Side
08.Get Off Of My Cloud
09.Heart Of Stone
10.19th Nervous Breakdown
11.As Tears Go By
12.Paint It, Black
13.Under My Thumb
14.Have You Seen Your Mother, Baby, Standing In The Shadow?
15.Ruby Tuesday
16.Let’s Spend The Night Together
17.We Love You

CD 2 – 67:20
01.Jumpin’ Jack Flash
02.Honky Tonk Women
03.Sympathy For The Devil
04.You Can’t Always Get What You Want
05.Gimme Shelter
06.Street Fighting Man
07.Wild Horses
08.She’s A Rainbow
09.Brown Sugar
10.Happy
11.Tumbling Dice
12.Angie
13.Rocks Off
14.Doo Doo Doo Doo Doo (Heartbreaker)
15.It’s Only Rock ‘N’ Roll
16.Fool To Cry

CD 3 – 65:47
01.Miss You
02.Respectable
03.Beast Of Burden
04.Emotional Rescue
05.Start Me Up
06.Waiting On A Friend
07.Undercover Of The Night
08.She Was Hot
09.Streets Of Love
10.Harlem Shuffle
11.Mixed Emotions
12.Highwire
13.Love Is Strong
14.Anybody Seen My Baby?
15.Don’t Stop
16.Doom And Gloom
17.One More Shot
 

 
ohne Wertung von Arturek (am 09.11.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 09.11.12 wurde der Artikel 2330 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum