METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Matt Roehr (Deutschland) "Alles ändert sich" CD

Matt Roehr - Alles ändert sich - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Rookies & Kings Records  (8 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 12.10.2012   (1528 verwandte Reviews)
Spieldauer:
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Deutschrock
Homepage: http://www.gonzomusic.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Matt Roehr:
REVIEWS:
Matt Roehr Barra Da Tijuca
Matt Roehr Uhad2bthere-live Bootleg Vol.1
Matt Roehr Blitz & Donner
Matt Roehr Alles ändert Sich
Matt Roehr Zuflucht Vor Dem Sturm
Mehr über Matt Roehr in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die frisch in Haus geflatterte neue EP und gleichzeitiger Albumeinheizer von MATT GONZO ROEHR ist bezeichnend für die unterschiedlichen Wege von Gonzo und seinem ehemaligen Bandkollegen Stephan Weidner aka DER W seit dem Ende der ONKELZ. Dass die Beiden kein sehr gutes Verhältnis mehr zueinander hegen, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Doch damit nicht genug: Distanziert sich Stephan auf seinem taufrischen Werk „III“ von jeglichen ONKELZ-Kopien und Geldmachern auf das Unmissverständlichste (Kampf den Kopien), darf Phlipp Burger, seines Zeichen Sänger, Gitarrist und Sprachrohr der wohl größten eben genau dieser Bands, FREI.WILD, gleich an Texten und Musik zu Gonzos Tracks mitarbeiten. On top signed Gonzo beim Label ROOKIES & KINGS (ebenfalls Heimat von FREI.WILD) und supportet FREI.WILD auf ihrer Arenatour im Oktober und November durch die Republik. BÄM, wenn das nicht zwei komplett konträre Standpunkte sind.

„Alles Ändert sich“, gleichsam Titel und erster Track der EP, lässt in mir sofort ein komisches Gefühl aufkommen. Die Nummer kommt rotzig-rockig daher und beschreibt textlich wohl alte Onkelzzeiten und Darauffolgendes, schafft es aber nicht, ohne die alten textlichen Phrasen auszukommen. Der Refrain tut im Mitgröhlmodus sein Übriges.

Die zweite Nummer „Das Feuer“ ist aus meiner Sicht unmissverständlich an die Adresse von Stephan gerichtet und man muss sich als Onkelzfan fragen, was dieser Kleinkrieg über die Songs eigentlich soll? Ich für meinen Teil brauche das nicht, genauso wenig wie alle Anderen Fans, die mit allen vier Individuen der Onkelz etwas anfangen können! Allerdings ist die Sologitarre in dem Songs vom Feinsten...

"Gegen Eure Lügen" als dritter Song weiß mit netter Slidegitarre am Anfang zu gefallen, die "Whooooooooooo" Chöre trüben den Höreindruck aber ein wenig. Das beste kommt bekannter Weise zum Schluss, denn mit "Wir Sind Uns Näher" steht eine geile, schnelle und flotte Uptemponummer am Ende der Scheibe, die wirklich mal Bock macht!

Ich kann leider nicht anders, als das Werk, genauso wie alle anderen Outputs der ex-ONKELZ, in den geschichtlichen und post-geschichtlichen Kontext der Bandhistorie einzuordnen – da sitzt die Fanboybrille eben zu fest.

Deshalb hier der Versuch, komplett Objektiv an Gonzos neue EP heran zugehen, in der Annahme, eine Rock CD eines mir unbekannten deutschen Rockmusikers in der Anlage zu haben. Mein Urteil würde wie folgt ausfallen:

„Ein erdig und gut produziertes Rockalbum – Texte eines Sägers, die ein Bisschen abgedroschen daher kommen, aber auch kein Reinfall sind – Hammer Gitarrenarbeit, die sich durch wohl dosierte und virtuose Ausbrüche ins Ohr festsetzt – Trotzdem aber keine Überplatte, da warte ich lieber mal auf das ganze Album – Somit solide 5 von 10 Punkten“
 
Tracklist: Lineup:
01. Alles Ändert Sich
02. Das Feuer
03. Gegen Eure Lügen (Steht Mein Wort)
04. Wir Sind Uns Näher
05. Alles Ändert Sich (Video)
 

 
5.0 Punkte von janson (am 22.11.2012)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 22.11.12 wurde der Artikel 1885 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum