METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Rum Diary (USA) "" Film DVD

Rum Diary -  - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Universal Pictures  (46 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.1.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 120
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Drama Biopic
Homepage: http://www.rumdiary-film.de/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Rum Diary:
REVIEWS:
Rum Diary
Mehr über Rum Diary in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Story des Film, ich zitiere:
Der sehr junge Journalist Paul Kemp (Johnny Depp) schlägt sich mit Jobs, die nie länger als ein paar Monate dauern, durch die Welt. Im Jahr 1959 kommt Paul nach San Juan, Puerto Rico, wo er ein gutbezahltes Angebot annimmt, die mäßige Gazette 'The San Juan Star' aufzuwerten. Doch schnell wird deutlich, dass die Arbeit nur der Teil seines Lebens "von Mittag bis acht" ist, denn der Lebemann verfällt schnell dem Müßiggang und verliebt sich außerdem in die bezauberne Chenault (Amber Heard). Diese ist jedoch Geliebte des Baulöwen Sanderson (Aaron Eckhart), der Kemp für seine Zwecke einspannen will. Dieser steht nun vor der Wahl, den mächtigen Unternehmer zu unterstützen oder mittels investigativen Journalismus dessen betrügerische Baumaßnahmen aufzudecken....

Review:
Rum Diary ist der zweite Film, bei dem Depp mitspielt, der nach einem Buch von Thompson entstanden ist. Dies zeugt davon, dass es allein für Depp eine Herzensangelegenheit gewesen ist, da er bekennender Fan von Hunter S. Thompson ist und mit dem spritzig-verrückten Fear and Loathing in Las Vegas für Furore sorgen konnte. (Vorneweg: Rum Diary ist keinesfalls mit dem 1998er Terry Gilliam-Film vergleichbar!)

Die derzeitige Topdame (also Sahneschnitte) Hollywoods Amber Heard (u.a. Drive Angry - die auch wohl nun privat mit Johnny Depp zusammen sein soll?), macht genau das, was man in einem Film voller Alkohol, Reichtum und Sexappeal ausmacht. Sie ist die Dame, die jeden Mann um den Verstand bringt ohne dabei nur im Bett zu liegen. Allen voran schafft sie das bei Johnny Depps Hauptfigur. Die Story scheint etwas einfach zu sein und es gibt sicherlich zahlreiche vergleichbare Filme, aber Rum Diary wirkt sehr authentisch. Was hier Ende der 1950er in Puerto Rico sich abgespielt haben mag, kann wirklich genau so stattgefunden haben. Zumal die Geschichte tatsächlich auf den eigenen Erfahrungen von Hunter S. Thompson Anfang der 1960er Jahren beruhen soll. (Doch der Roman, bei dem mehr Wahrheit/Biografie des Autors drin steckt, als man denkt?)

Natürlich ist das Buch besser als der Film (wann ist dies nicht der Fall?). Detailreicher und intensiver ist das Buch allemal. Bei der Vorgeschichte, z.B. zur Wahl des Jobs der Hauptfigur und anschließendem Flug nach Puerto Rico hätte der Regisseur bzw. Drehbuchautor mehr machen können. Zudem ist das Ende des Films etwas abrupt. Es wird zum Ende hin etwas hektisch und da wünschte man sich doch mehr Tiefe als auch Dramatik im Allgemeinen. Ein paar witzige Stellen gibt es zwar im Film, die auch wirklich humorvoll sind, aber so wirklich zum Gesamtbild des eigentlichen Themas passt es nicht. Daher entweder deutlich mehr Witz oder eben reine Dramatik hätten sicherlich besser getan.
Trotzdem kann ich sagen, dass Rum Diary, allein aufgrund der Schauspieler (neben den erwähnten sind auch Aaron Eckhart und Giovanni Ribisi gut besetzt) und der toll eingefangen Bilder sehenswert ist. Kein typischer Film fürs Kino, da eben vieles schnell wechselt und daher verwirren kann, aber eben für das gewisse Etwas und die Fans des etwas skurrilen Biopic-Drama nicht wirklich schlecht. Denn wirklich Langeweile kommt hier unbedingt auf, wenn man sich drauf einlässt. Es sei denn man erwartet aufgrund der Romanvorlage eher Verrücktes á la „Angst und Schrecken“ (der um so verwirrender und chaotischer ist!) oder irgendwelche typischen Hollywood-Actionszenen mit einem logischen roten Faden.

Den offiziellen Trailer gibt es hier: http://www.youtube.com/watch?v=oX0P1EzQUio

 
Tracklist: Lineup:
Hauptfilm: 120 Min.
Bonusmaterial: 60 Min
Interviews
B-Roll
Trailer

 

 
6.0 Punkte von Arturek (am 08.01.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 08.01.13 wurde der Artikel 2191 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum