METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Fire In Fairyland (Deutschland) "For A Glimmer Of Limelight" CD

Fire In Fairyland - For A Glimmer Of Limelight - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Monster Artists  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 11.1.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer:
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Pop-Punk, Hardcore, Alternative
Homepage: http://www.fireinfairyland.com/
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Fire In Fairyland:
REVIEWS:
Fire In Fairyland Lit
Fire In Fairyland For A Glimmer Of Limelight
Mehr über Fire In Fairyland in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

FIRE IN FAIRYLAND, die Jungspunde aus Celle, haben mit "For A Glimmer Of Limelight" ihren zweiten Longplayer am Start. Der Fünfer spielt melodischen und direkten Rock, der immer wieder mit Elementen aus Punk, Metal, Core und Alternative spielt. Wer mit Bands wie DIE HAPPY oder PARAMORE etwas anfangen kann, der ist hier also genau richtig.

Gegründet haben sich FIRE IN FAIRYLAND bereits 2009 und wollen laut Bio durch "hartes Arbeiten auf und neben der Bühne" ihre "hochgesteckten Ziele erreichen". Und das traue ich der Band mit dem vorliegenden Album auch voll zu!

Das Plattencover und Gesamtartwork erinnert mich stark an die "Klippenland-Chroniken", einer absoluten Buchperle meiner Jugend, soviel aber nur am Rande...

Die Band hat im Vergleich zu ihrem Debüt "Lit" einen ordentlichen Sprung nach vorne gemacht: Annas Gesang, die Produktion und die Skills aller Instrumentalisten wirken reifer, besser, genauer und eingespielter im Vergleich zum Erstling.
Mit fetten und runtergestimmten Gitarren, einer netten Kniedelmelodie und schnellem Tempo startet der Albumopener "Get A Life" und gibt sofort die Marschrichtung für die gesamte Platte an.
Für den Song wurde übrigens auch ein ziemlich cooles Partyvideo gedreht, was ihr unbedingt mal bei YouTube antesten solltet.

Songs wie "Full Speed Ahead", "Bad Time Story" (Achtung-Wortspiel!) oder "Tonight" bewegen sich mit einer Ausnahme alle im radiotauglichen drei-Minuten Format. Die poppige Grundatmosphäre aller Songs wird regelmäßig mit wohldosierten Ballerrythmen, Shouts, Gangvocals und Mithüpf-Passagen aufgelockert. Bei "So Called Friends" supportet DRONE's Mutz Hempel Sängerin Anna aufs Allerbeste und sorgt so für ein weiteres i-Tüpfelchen.

Fazit: Auch wenn der "Überhit" des Albums fehlt und es keine mega-markanten Riff's gibt, steck in "For A Glimmer Of Limelight" im wahrsten Sinne des Wortes eine ganze Menge Musik drin.
Meine Empfehlung: Holt euch das Album jetzt, lernt die Songs und Texte auswendig und ich garantiere euch einen fetten Soundtrack für die ersten warmen Tage am See in diesem Jahr.

Ein Termin sei an dieser Stelle noch erwähnt: Wen meine Rezi noch nicht vollends überzeugen konnte aber trotzdem nicht uninteressiert ist, der besuche diesen Samstag, den 26.01.2013, doch einfach das Bunte Haus in Celle. Dort findet nämlich die offizielle Releaseparty zum neuen FIRE IN FAIRYLAND Album statt.
Los geht's um 20 Uhr, Eintitt liegt bei läppischen EUR 3,- und die Bands TOMORROW NEVER KNOWS und HOLLY WOULD SURRENDER werden euch zusätzlich einheitzen.

FIRE IN FAIRYLAND sind:

Anna Peschke – Vocals
Torben Boyen – Guitar, Vocals
Hannes Huke – Guitar
Pasco Karamanlis – Bass
Florian Knigge – Drums
 
Tracklist: Lineup:
01. Get A Life
02. Full Speed Ahead
03. Fasten Your Seatbelt
04. Plant Your Seed
05. So Called Friends (feat. Mutz Hempel)
06. Bad Time Story
07. Want/Need
08. Evolve Today
09. Tonight
10. A Glimmer Of Limelight
 

 
8.0 Punkte von janson (am 21.01.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 21.01.13 wurde der Artikel 1955 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum