METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Goddess of Desire (Niederlande) "Awaken Pagan Gods" CD

Goddess of Desire - Awaken Pagan Gods CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Armageddon Music  (41 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:52
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: melodischer oldschool Thrash
Homepage: http://www.goddess-of-desire.info
 Leserwertung
5.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Goddess Of Desire:
REVIEWS:
Goddess Of Desire Awaken Pagan Gods
Mehr über Goddess of Desire in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

GODDESS OF DESIRE sind normalerweise ein Garant für stampfende Thrash-Stücke mit leicht speedigen Ausflügen und einem tiefen SODOM-Gesang. Wie erstaunt war ich da beim ersten Anhören des neuen Albums „Awaken Pagan Gods“. Gleich beim Openener „March to Meet“ wird das Ohr mit Iron Maiden-lastigen Gitarrenmelodien verwöhnt. Auch wenn das nachfolgende „Dead End Street“ speediger zur Sache geht, dominieren auch hier ungewohnt melodische Gitarrenmelodien. Dieser Song klingt, auch vom Gesange her, irgendwie wie KREATOR mit einem Mitsingrefrain.
Nach dem dritten Song „Holy War“ muß ich der Band attestieren, daß ihr diese Erweiterung ihres Spektrums recht gut zu Gesicht steht. In den drei Jahren seit dem letzten Album „Conquerors Divine“ ist die Band deutlich gereift. Doch zum Glück hat sie ihre Trademarks nicht verloren, denn Song Nummer 4 „Bloodstianed Sight“ bollert in gewohnter SODOM-Thrash-Manier durch die Boxen, dem sich auch „Awaken Pagan Gods“ in gleicher Manier anschließt. „Victory is mine“ entpuppt sich als der Song, den man noch im besoffensten Zustand vor der Bühne mitgrölen kann. Und „Nothing´s free“ ist MOTÖRHEAD in Reinkultur, nicht nur vom Songwriting her, nein, auch der Gesang kling so, als ob Lemmy himself hinter dem Mikro steht. Einfach nur geil!! …wie übrigens das gesamte Album. Noch nie habe ich GODDESS OF DESIRE so reif und abwechslungsreich erlebt.
Daß sie auch live eine Macht sind, werden sie auf dem diesjährigen Wacken-Open-Air erneut unter Beweis stellen, wenn sie unterstützt von leichtbekleideten Damen wieder ihre Schwerter, Felle und Nietenarmbänder zeigen …und vor allem viel Feuer.

Tracks:
1. Awakening the Gods (Intro)
2. March to Meet
3. Dead End Street
4. Holy War
5. Bloodstained Sight
6. Awaken Pagan Gods
7. Demolition
8. Victory is mine
9. Scream for Metal True
10. Booze
11. Nothing´s free
12. Majesty of Metal


 
8.5 Punkte von Tomektor (am 24.07.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hard Rock, Heavy/Power Metal, Speed Metal, Thrash Metal, Death Metal, Black Metal, 80er-Jahre Metal, US-Metal, NWoBHM, osteuropäischer Metal jeglicher Stilrichtung
X   Aktuelle Top6
1. Cripper "Devil Reveals"
2. Drone "Juggernaut"
3. Sabaton "Primo Victoria"
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. Kiss "alles"
2. Helloween "Walls of Jericho"
3. Accept "Staying a Life"
4. Saxon "Greatest Hits Live"
5. Metal Church "The Dark"
6. Iron Maiden "The Number of the Beast"

[ Seit dem 24.07.05 wurde der Artikel 6606 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum