METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Illuminatus (Großbritannien) "Aborted revolutions" MCD

Illuminatus - Aborted revolutions MCD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 18:28
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Dark Progressive Melodic Metal
Homepage: http://www.illuminatus.uk.com
Weitere Links: http://am4m.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Illuminatus:
REVIEWS:
Illuminatus Aborted Revolutions
Illuminatus The Wrath Of The Lambs
Illuminatus The Rising Tide
Mehr über Illuminatus in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was zur Hölle ist Post-Metal? illuminatus von der Britischen Insel spielen laut Infoblatt ebensolchen. Darf ich als True Metaller Post-Metal hören? Und gibt es auch Pre-Metal? Fragen über Fragen. Genug gemeckert über die seltsamen Wortschöpfungen der musikanpreisenden Werbekopien. Schauen wir uns lieber mal an, was Post-Metal im Sinne des bereits vier kleinere Outputs am Start habenden Quintetts aus dem Vereinigten Königreich bedeutet: recht sperrige, epische, sehr düstere Musik mit schweren Riffs, melancholischen Harmonien und einem sehr ausgewogenen Verhältnis zwischen Klampfen und Keyboard. illuminatus haben bei Anathema sehr genau zugehört, kennen die großen Momente von Paradise Lost und haben auf jeden Fall auch das ein oder andere Pink Floyd Album im Schrank stehen. Zwischendurch geben sie sich aber sicher auch mal das satte Metal Brett, denn die komplexen Stücke auf dieser EP pendeln waghalsig zwischen gefühlvollen Parts und gewaltigen emotionalen Ausbrüchen. Dies geschieht in einer sehr nachvollziehbaren Weise. Diese Jungs wissen, wie man Songs schreibt. Ihre Instrumente beherrschen sie zudem. Die Musik auf „Aborted revolutions“ hat enormen Anspruch, den sie noch nicht immer ganz erfüllen kann. Der ein oder andere Part wirkt deplaziert und der Anfang von „White lies“ ist mir wirklich zu offensichtlich von Anathema geklaut. Doch diese Band steht am Anfang ihrer Karriere. Der Plattenvertrag dürfte nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen. Wer mit den genannten Bands etwas anfangen kann, sollte sich darüber klar werden, dass diese Nachwuchstruppe etwas heftiger zu Werke geht als die genannten Referenzen heute und dann mal auf der Homepage vorbei schauen. Es wird sich lohnen, denn dort wartet ein sehr intensives musikalisches Erlebnis auf euch. Endlich gibt es wieder frischen Wind für die reichlich ausgestorbene britische Metal Szene.

 
7.0 Punkte von Christian (am 02.08.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 02.08.05 wurde der Artikel 6035 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum