Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Code of Silence (Schottland) "Dark Skies Of Babylon" CD

Code of Silence - Dark Skies Of Babylon - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Mausoleum Records  (100 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.1.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 61:58
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Metal
Homepage: http://www.codeofsilence.co.uk
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Code Of Silence:
REVIEWS:
Code Of Silence Dark Skies Of Babylon
Mehr über Code of Silence in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Hinter der britisch / Schottischen Kombo CODE OF SILENCE verbergen sich alte Bekannte des Melodic Metal: Neben Ben Randall (ex Power Quest) ist es vor allem Bandgründer Paul Louge, den die meisten von Eden`s Curse kennen müssten. Der Bassist rief CODE OF SILENCE im Jahr 2010 ins Leben, mit dem Hintergrund, dass hauptsächlich talentierte schottische Musiker hier spielen sollten. Als Sänger konnten man mit Gus Monsanto allerdings einen herausragenden brasilianischen Metalsänger verpflichten, der vor allem durch Timo Tolkki`s Trilogie Revolution Renaissance bekannt geworden ist.

Die Songs wie „Tame the Tempest“ oder die Single „Sky is falling down“ rocken super eingängig und mit starker Ähnlichkeit zu Bands wie Eden`s Curse“ oder Edguy. Davon kann man – wenn es, wie hier gut gemacht ist – sicher nicht genug kriegen, sofern man Fan des Genres ist und mit Keyboards, Backing Vocals und großen Meldic Metal-Hymnen etwas anfangen kann. CODE OF SILENCE bedienen mit Songs wie „Midnight Cathedral“ oder dem stampfenden „Seven Seals“ das Genre perfekt – von dieser Warte aus ist der Band absolut nichts vorzuwerfen.

Fazit: Für Fans von frühen Pink Cream 69, Edguy, Love Might Kill oder eben besagten Eden`s Curse ist hier einiges dabei.



 
Tracklist: Lineup:
1. Omertà
2. Bitter Sweet Paradise
3. Sky Is Falling Down
4. Tame The Tempest
5. Dark Skies Over Babylon
6. Seventh Seal
7. Witches Of November
8. Black Abyss
9. Knights Of The Crimson Cross
10. Midnight Cathedral (Veritas)
11. Here To Heaven
 

 
7.5 Punkte von Shylock (am 23.03.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 23.03.13 wurde der Artikel 2135 mal gelesen ]