METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Airbourne (Australien) "Black Dog Barking" CD

Airbourne - Black Dog Barking - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 31.12.1969   (1 verwandte Reviews)
Spieldauer: 32:00
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.airbournerock.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Airbourne:
REVIEWS:
Airbourne Runnin' Wild
Airbourne No Guts. No Glory
Airbourne Black Dog Barking
Airbourne Breakin´ Outta Hell
Mehr über Airbourne in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Natürlich fahren die australischen Shootingstars AIRBOURNE auch auf ihrem dritten Album weiter voll und ganz auf der AC/DC-Schiene, Bluesgetränkter fetter RiffRock steht also wieder Zehnmal auf der Tagesordnung.
Allerdings werden erneut feine DEF LEPPARD-Anleihen eingwoben, freilich deren Früh-80er-Hochphase, als noch amtlich gerockt wurde.
"Animalize" (ist bestimmt nicht umsonst so betitelt...)könnte auch fast schon aus deren Feder stammen! Ein geiles Hookmonster vor dem Riff-Herrn mit feistem Groove und mächtig Punch.
Das kommt nach dem schnellen und trefflich betitelten Hit-Opener "Ready to Rock" genau richtig.
Großartig geändert hat sich soundtechnisch zu den ersten beiden Alben nix, warum auch?
Die Jungs wissen einfach wie man packende Rocker schreibt und wer bei der treibenden Granate "No One Fits Me(Better than You)" nicht automatisch Mitgröhlt und im Takt Angus-mäßig mitzuckt, der ist hier eh im falschen Film.
Das machen die überlebensgroßen Vorbilder auch nicht geiler!
Sollten die irgendwann tatsächlich mal in Rente gehen(was ja schon absehbar ist...), gibt´s mit AIRBOURNE die legitimen Nachfolger, auch wenn sich die einmalige Karriere der Herren Young&Co natürlich nicht wiederholen lässt!
Zumal man in Sachen Party nix anbrennen lässt (AC/DC in jung halt...) und Live immer mächtig die Sau raus lässt.
Die O´Keeffe-Brüder entfachen mit ihren beiden Kumpanen in schlanken und kompakten 32 Minuten auf "Black Dog Barking" durchweg einen Hook-Sturm, dem man sich nicht entziehen kann.
"Back in the Game", das krachige "Firepower" oder das bedächtig beginnende "Live it Up"-welches sich nach knapp anderthalb Minuten zum fiesen RiffRocker entwickelt- lassen auch im Mittelteil der Platte nicht eine Sekunde locker und geben dort, wo andere Combos gerne ihre schwächeren Songs parken weiter Vollgas.
Kracher reiht sich an Kracher.
Das ist alles derart knackig und frisch, mit starken Soli garniert und mit kreischig-geilen Vocals versehen, das man die teils ´entliehenen´ Riffs ganz vergisst.
Auch "Woman like That" (da sindse wieder, die DEF LEPPARD-Anflüge) ist für große Bühnen wie geschaffen, die erneut wilde Soliererei ist eine extra-Erwähnung wert.
Und wer´s mal richtig fett-metallisch Aggro auf die Rübe braucht, der wird mit "Hungry" auf´s Feinste bedient - Bang that Head that doesn´t Bang!
Bei "Cradle to the Grave" kann man sich bildlich den Angus-Walk vorstellen, perfekter Groove.
Mit dem sägend-lauten Titeltrack wird man per fulminantem Arschtritt aus der regulären Edition der Scheibe katapultiert, die Digiversion enthält noch 3 Bonustracks und eine zweite Disc mit 8 Songs vom 2011er-Wacken-Gig!
Bei AIRBOURNE geht´s weiterhin um gute Laune, Party und Spaß, und das vermitteln die Jungs mittels "Black Dog Barking" intensiver denn je!

 
Tracklist: Lineup:
01. Ready To Rock
02. Animalize
03. No One Fits Me [Better Than You]
04. Back In The Game
05. Firepower
06. Live It Up
07. Woman Like That
08. Hungry
09. Cradle To The Grave
10. Black Dog Barking

 

 
8.5 Punkte von Moses (am 26.05.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!

[ Seit dem 26.05.13 wurde der Artikel 1555 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum