METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Delphian (Niederlande) "Oracle" CD

Delphian - Oracle CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Lion Music  (148 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:24
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: progressiver Power Metal
Homepage: http://www.delphian-metal.nl
Weitere Links: http://www.lionmusic.com
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Delphian:
REVIEWS:
Delphian Oracle
Delphian Unravel
Mehr über Delphian in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Delphian kommen aus dem Land, das noch nie Fußball Weltmeister war und es doch so gern mal sein möchte. Na ja, nächstes Jahr dürfen sie wenigstens mitspielen. Die Holländer weisen eine ausdrucksstarke weibliche Sängerin auf, haben sonst aber weder etwas mit Within Temptation noch mit The Gathering gemein. Progressiver Power Metal steht auf den Fahnen dieses Quintetts, das mit „Oracle“ sein Debüt Album vorlegt. Diese Band kommt ohne Pomp, Image und Fassaden aus, lässt die Musik einfach für sich sprechen. Und das ist gut so, denn die Musik ist es auch. Reichlich heavy, einwandfrei Metal, zudem durchdacht, fast schon vertrackt klingen die 10 Kompositionen aus den Boxen. Dabei ist jeder einzelne Musiker erfahren und sicher im Umgang mit seinem Instrument. Das gilt auch für Frontfrau Aniek, die ein kraftvolles und tonsicheres Organ besitzt. Gitarrist Coert Bouten und Drummer Roel van Helden haben die Band nach der Jahrtausendwende aufgesetzt. Nachdem das aktuelle Line Up komplettiert werden konnte, wurden viele Gigs gespielt und ein Demo aufgenommen, dessen gute Reviews den Deal beim finnischen Label Lion Music bescherten. Zu recht, wie ich meine, denn derart harte und zugleich anspruchsvolle Musik ist schwer zu finden. Zumal Delphian bereits jetzt ihren eigenen Stil entwickelt haben. Breaks, Tempowechsel und mehrstimmige Gitarrenduelle prägen die Kompositionen von „Oracle“. Dazu gibt es stets fette Riffs und heftige Beats, die von einem präzisen Bass gepuscht werden. Joost van den Broek (After Forever, Star One) verpasste dem ganzen eine raue, moderne Produktion, die filigran genug ist, die vielen Details der Musik zu transportieren. Manchmal sind mir die verschachtelten Strukturen etwas zu sehr im Baukastenprinzip aneinander gereiht. Das nimmt der gesamten CD den Fluss. Und ein Rock’n’Roll Feeling will sich auch nicht so recht einstellen. Das ändert nichts daran, dass wir es hier mit einem gutklassigen, sehr interessanten Debüt Album zu tun haben. Power Metal Freaks, die auf weiblichen Gesang stehen und es auch gern mal etwas anspruchsvoller mögen, werden sich mit dieser Scheibe wohl fühlen. Gleichermaßen ist das Teil für Prog Metaller interessant, die härteren Sounds nicht abgeneigt sind. Breite Käuferschicht also. Eine Band mit Zukunft.

 
7.5 Punkte von Christian (am 16.08.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 16.08.05 wurde der Artikel 5398 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum