METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Marillion (Großbritannien) "The Singles Vol. 2 89-95" CD

Marillion - The Singles Vol. 2 89-95 - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: EMI  (97 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 19.4.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 254:0
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Progressive Rock
Homepage: http://www.marillion.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Marillion:
REVIEWS:
Marillion Marbles On The Road
Marillion Best.live
Marillion The Singles Vol. 2 89-95
Marillion Sounds That Can Be Made: Special Edition
Marillion F E A R
Mehr über Marillion in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Briten Marillion dürften jedem Rocker der 80er ein Begriff sein und diejenigen die meinen sie nicht zu kennen, kennen aber sicher ihre bekannteste Nummer „Kayleigh“. Ihren größten Erfolg hatte die Band wohl während der sogenannten „Fish-Ära“, als ein gewisser Derek William Dick, genannt Fish, das Mikrofon der Band in der Hand hielt. Aus der Zeit stammt auch ihr Überflieger „Kayleigh“.
Dieser Tage erschien nun die zweite Single Compilation der Prog Rocker von der Insel.
Das Ganze kommt als 4 CD Set und ist voll mit Singles der Jahre 89 – 95, die Zeit nach „Fish“, als Steve Hogarth das Mic übernahm. In über 4 Stunden gibt es 57 Stücke, wobei sich natürlich viele wiederholen, da sie teilweise als 7“ Version, als Album Version, als Mix oder auch als Live Version vorhanden sind. Hinzu gesellen sich noch diverse Demo Aufnahmen und auch das ein oder andere Stück, welches nicht aus der oben genannten Zeit ist, so gibt es „Kayleigh“ gleich zweimal als Live Version, und das auch mit nur einen anderen Stück dazwischen.
Es sind sowieso viele Live Stücke dabei, als ob man mit Gewalt vier CDs voll bekommen wollte.
Nichtsdestotrotz sind die besten Marillion Songs aus dieser Zeit auf dieser Compilation und das Steve Hogarth genauso toll singen kann wie „Fish“ beweist er auch heute noch eindrucksvoll auf den Konzerten der Band. Ich durfte Marillion 2010 live begutachten und war begeistert von Steve.
Songs wie „Hook In You“, „Easter“, „Cover My Eyes“ , „How Can It Hurt” oder „Substitude” fehlen hier genauso wenig wie „Sympathy“(in einer tollen Acoustic Version), „The Hollow Man“ , die tolle Radio Version von „Alone Again In The Lap Of Luxury“ oder schöne Instrumental-Nummern wie „River“ und „Winter Trees“.
Bei der Aufmachung hätte man sich allerdings mehr Mühe machen können, eine Compilation mit vier CDs, einfach in einer Doppel-Juwel –Case-Hülle ist ein bisschen spartanisch und eigentlich der Musik Marrillion’s nicht würdig.

Fazit: Eine musikalisch gelungene Rückschau auf die erste 6 Jahre der Steve Hogarth Ära, welche wohl, nicht zuletzt wegen den Demo- und Live-Versionen in die Regale der Fans gehört, aber auch für Neulinge zum Kennenlernen der Band taugt. Die Lieblose Aufmachung macht das Ganze aber leider nicht zum Hingucker und somit auch nicht zum Eye-Catcher für die Sammlung.




Marillion im www:

Homepage
Facebook
@Twitter
Youtube

Diskographie: (nur Alben)

Script for a Jester‘s Tear – 1983
Fugazi – 1984
Misplaced Childhood – 1985
Clutching at Straws – 1987
Seasons End – 1989
Holidays in Eden – 1991
Brave – 1994
Afraid of Sunlight – 1995
This Strange Engine – 1997
Radiation – 1998
Marillion.com – 1999
Anoraknophobia – 2001
Marbles – 2004
Somewhere Else – 2007
Happiness is the Road – 2008
-Vol. 1 Essence
-Vol.2 The Hard Shoulder

Less is More – 2009
Sounds That Can’t Be Made – 2012

Lineup:

Steve Hogarth – Vocals
Steve Rothery – Guitars
Pete Trewavas – Bass
Mark Kelly – Keyboard
Ian Mosley – Drums

 
Tracklist: Lineup:
CD 1:
01:Hooks In You (7" Version)
02:After Me
03:Hooks In You (Meaty Mix)
04:Uninvited Guest (7" Version)
05:The Bell In The Sea
06:Uninvited Guest (12" Version)
07:Easter (7" Edit)
08:The Release
09:Easter (12" Edit)
10:Uninvited Guest (Live)
11:Warm Wet Circles (Live)
12:That Time Of The Night (Live)
13:Cover My Eyes (Pain and Heaven)
14:How Can It Hurt
15:The Party

CD 2:
01:No One Can
02:A Collection
03:Splintering Heart (Live)
04:Dry Land (7" Edit)
05:Holloway Girl (Live)
06:Waiting To Happen (Live)
07:Easter (Live)
08:Sugar Mice (Live)
09:After Me (Live)
10:The King Of Sunset Town (Live)
11:Substitute (Live)
12:Sympathy
13:Kayleigh (Live)
14:Dry Land (Live)
15:Kayleigh (Live)
16:I Will Walk On Water (5" Mix)

CD 3:
01:No One Can
02:A Collection
03:Splintering Heart (Live)
04:Dry Land (7" Edit)
05:Holloway Girl (Live)
06:Waiting To Happen (Live)
07:Easter (Live)
08:Sugar Mice (Live)
09:After Me (Live)
10:The King Of Sunset Town (Live)
11:Substitute (Live)
12:Sympathy
13:Kayleigh (Live)
14:Dry Land (Live)
15:Kayleigh (Live)
16:I Will Walk On Water (5" Mix)

CD 4:
01:Alone Again In The Lap Of Luxury (Radio Edit)
02:Living With The Big Lie
03:River (Instrumental) (Live)
04:Bridge (Live)
05:Living With The Big Lie (Live)
06:Cover My Eyes [Pain and Heaven] (Live)
07:Slainte Mhath (Live)
08:Uninvited Guest (Live)
09:The Space (Live)
10:Beautiful
11:Afraid Of Sunrise
12:Icon
13:Live Forever
14:The Great Escape (Demo)
15:Hard As Love (Demo)
 

 
ohne Wertung von gelal (am 27.06.2013)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 27.06.13 wurde der Artikel 1659 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum