METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Thy Light (Brasilien) "No Morrow Shall Dawn" CD

Thy Light - No Morrow Shall Dawn - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Pest Productions  (4 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.7.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:08
Musikstil: Black Metal   (1391 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Depressive Black Metal
Homepage: http://www.myspace.com/thylight


Weitere Infos zu Thy Light:
REVIEWS:
Thy Light Suici.de.pression
Thy Light No Morrow Shall Dawn
Mehr über Thy Light in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Erst vor ein paar Tagen schrieb ich wie beeindruckend doch das Demo "Suici.De.pression" von THY LIGHT ist und nun folgt auch schon das Debütalbum "No Morrow Shall Dawn", welches auch über das chinesische Label Pest Productions veröffentlicht wurde.

Zwischen dem Demo, welches immerhin bereits 2007 veröffentlicht wurde und dem nun vorliegenden Debütalbum liegen knappe sechs Jahre, verändert hat sich bei THY LIGHT glücklicherweise jedoch nichts. Noch immer ist Paolo Bruno für alle Instrumente und den Gesang zuständig und Aley Witchfinder für die Texte.

Jedoch ist die Musik das wirklich wichtige hier und davon gibt es genug. "No Marrow Shall Dawn" bietet 41 Minuten Depressive Black Metal, der unter die Haut geht. Paolo hat es wieder einmal geschafft und mit den fünf Stücken, fünf wunderbare Songs geschrieben, arrangiert und aufgenommen. Was THY LIGHT auf diesem Album bieten ist mit das Beste, was ich seit Jahren im Depressive BM hören durfte. "No Marrow Shall Dawn" ist gespentisch, packend, erschreckend, hässlich, düster und dunkel, tiefschwarz sogar und noch so viel mehr. Die fesselnden Wechsel von klassischen und akustischen Passagen hinzu feinstem Black Metal sind wahrlich meisterhaft. Hinzu kommt wieder einmal die außergewöhnliche und abwechslungsreiche Stimme von Paolo und dann auch noch ein wunderbarer Gastauftritt von Tim Yatras (Germ ,ex-Austere, ex-Woods of Desolation).

So verbleibe ich nun verblüfft zurück, denn dieses THY LIGHT Album ist genau das, was Shining oder Forgotten Tomb in den letzten Jahren nicht mehr waren, ja was sogar das gesamte Genre des Depressive Black Metal nicht mehr wahr: packend und fesselnd. THY LIGHT bringen durch ihren ganz eigenen Mix eine Atmosphäre zustande, die seinesgleichen sucht und zur Zeit nicht findet. Wer also ein wirklich gutes Depressiv BM Album hören will, kommt an "No Marrow Shall Dawn" von THY LIGHT nicht vorbei!



 
Tracklist: Lineup:
1. Suici.De.spair 03:32 instrumental
2. Wanderer of Solitude 10:33
3. No Morrow Shall Dawn 13:38
4. Corredor Seco 03:36 instrumental
5. The Bridge 09:49
 

 
9.5 Punkte von Toby (am 26.07.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (vor allem Brutal), Black Metal, (Gore)Grind(core), Crust
X   Aktuelle Top6
1. Christ of Kather / Markus Maria Hoffmann "Das Oldschoolformat der Zukunft"
2. Drudkh "Eternal Turn Of The Wheel"
3. Coldworker "The Doomsayer's Call"
4. Nasum "Helvete"
5. Nasum "Shift"
6. Coilguns "Stadia Rods"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dornenreich "In Luft Geritzt"
2. Eisregen "Krebskolonie, Farbenfinsternis"
3. Tool "10.000 Days"
4. Transilvanian Beat Club "alles"
5. Arckanum "Fran Marder"
6. Arckanum "Kostogher"

[ Seit dem 26.07.13 wurde der Artikel 2216 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum