METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Tarja Turunen (Finnland) "Colours in the Dark" CD

Tarja Turunen - Colours in the Dark - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: earMusic  (79 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.8.2013   (1010 verwandte Reviews)
Spieldauer: 61:12
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: emotionaler Symphonic Rock / Metal mit Sopran
Homepage: http://www.tarjaturunen.com


Weitere Infos zu Tarja Turunen:
REVIEWS:
Tarja Turunen Colours In The Dark
Tarja Turunen The Shadow Self
Tarja Turunen The Brightest Void
Mehr über Tarja Turunen in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dass ich dieses Review mit so hoher Note beenden würde, hätte ich erst selbst nicht gedacht - hatte ich mich doch eher skeptisch auf das neue TARJA-Album eingelassen. Es wäre zweifellos jammerschade gewesen, wenn diese große Stimme damals nach der Trennung von NIGHTWISH von der Bildfläche der Rock- und Metalszene verschwunden wäre. Trotzdem entwickelt sich ja nicht jeder Alleingang ehemaliger Frontdamen oder -herren automatisch spannend oder erfolgreich. Anders bei TARJA. Schon ihre ersten Soloalben, mit denen ich mich zugegebenerweise nie so richtig befasst hatte, haben schon ordentlich Preise abgeräumt – und das dürfte sich mit „Colours in the Dark“ keineswegs ändern, im Gegenteil. Hier geht Frau Turunen weit über ihre Vergangenheit im Symphonic Metal hinaus, und scheint im Bewußtsein ihres Könnens einfach ohne Scheuklappen zu verwirklichen was ihr gefällt.

Natürlich ist und bleibt Soprangesang im Rock/Metal-Bereich absolute Geschmackssache. Und selbst für die, die das an sich mögen, zeigt gleich der schön an Ravels „Bolero“ angelehnte Opener „Victim of Ritual“, welche Gratwanderung es bedeutet eine klassisch ausgebildete Sopranstimme (die ja schon alleine Konzertsäle zu füllen bestimmt ist) in einen Rocksong „einzupassen“. Tarjas „Rrrritual“ schlägt einem erstmal geradezu überdreht entgegen, wer den Song anhört weiß, was ich meine. Davon sollte sich aber niemand abhalten lassen weiterzuhören, denn gleich die nächsten Songs zeigen, wie diese Gratwanderung meisterlich gelingen kann.

Die härter-rockig geratenen „500 Letters“ und „Never Enough“ sind stark hitverdächtig und reißen sofort mit, und auch die Metal-Wurzeln klingen dabei noch durch. Die letzte WITHIN TEMPTATION konnte auf ähnliche Weise überzeugen - in ihrer Eingängigkeit oft geradezu poppig und trotzdem voller Energie und in der richtigen Stimmung unwiderstehlich. Wie eine verzauberte Fantasy-Filmmusik klingt dagegen „Lucid Dreamer“, einfach wunderschön und ergreifend ist hier auch die Einarbeitung von „Ases Tod“ aus Grieg´s Peer-Gynt-Suite. Mystisch-geheimnisvolle bis Sirenenhafte Klänge gibt es dann noch häufiger, viel Dramatik bei „Deliverance“, und auch die gewöhnliche Songlänge wird mehrfach weit überschritten. Nur „Until Silence“ ist mir deutlich zu schnulzig, aber das wertet hier angesichts der tollen Seiten des Albums nicht mehr ab.

Es gibt auf „Colours in the Dark“ also mehr zu hören, als gewohnte TARJA-Balladen bis wohlproportionierte Rocksongs, und so ergibt sich am Ende ein überraschend vielseitiges, schillernd-phantasievolles und emotional dichtes Album. Bei vielen Songs muß ich auch nach etlichen Durchläufen immer wieder die Repeat-Taste drücken. Eine tolle Entwicklung, und mir fällt niemand ein, der TARJA in diesem Bereich aktuell das Wasser reichen könnte. Schön!


Anspieltips: „Never Enough“, „Lucid Dreamer“, „500 Letters“, „Darkness“




 
Tracklist: Lineup:
1. Victim of Ritual
2. 500 Letters
3. Lucid Dreamer
4. Never Enough
5. Mystique Voyage
6. Darkness
7. Deliverance
8. Neverlight
9. Until Silence
10. Medusa
 

 
8.5 Punkte von IlonA (am 06.09.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Gothic-, Death-, Doommetal, Rock´n´Roll, 70s...und was mich sonst bewegt von J.S. Bach bis Blackmetal.
X   Aktuelle Top6
1. Saturnus "Saturn in Ascension"
2. Witherscape "The Inheritance"
3. Satyricon "Satyricon"
4. Subsignal "Paraiso"
5. Bruce Soord with Jonas Renske "Wisdom of Crowds"
6. My Dying Bride "A Map of all our Failures"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Seasons in the abyss"
2. Paradise Lost "Gothic & Icon"
3. Motörhead "Entscheidung unmöglich;-)"
4. Entombed "Wolverine Blues"
5. Metallica "alles bis zum Black Album"
6. My Dying Bride "The Angel and the dark river"

[ Seit dem 06.09.13 wurde der Artikel 1691 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum