METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Opeth (Schweden) "Ghost reveries" CD

Opeth - Ghost reveries CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.8.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 66:51
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Progressive Death Metal
Homepage: http://www.opeth.com
Weitere Links: http://www.roadrunnerrecords.de
 Leserwertung
8.7 von 10 Punkten
bei 10 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Opeth:
REVIEWS:
Opeth Ghost Reveries
Opeth Black Water Park
Opeth The Roundhouse Tapes
Opeth Watershed
Opeth The Roundhouse Tapes Dvd Edition
INTERVIEWS:
Opeth - Bad Religion ... Unsere Sind Nun Mal Länger
Opeth - Metalglory-abc Mit Fredrik Åkesson
Opeth - Mit Martin Mendez In Der Kirche
Opeth - Kurz Und Bündig, Aber Lustig!
Mehr über Opeth in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Keine andere progressive Band hat mich seit ihrem Debütalbum je so gefesselt, wie es eben Opeth mit „Orchid” im Jahre 1995 getan hat. Und 2002 war ich der festen Überzeugung, dass Mikael & Co. mit ihrem sechsten Werk „Deliverance“ ihren Zenit erreicht haben. Doch bereits mit dem reinen Akustikwerk „Damnation“ und der Live-DVD „Lamentations“ haben sie gezeigt, dass noch lange nicht Schluss ist. Zudem hat die Truppe ein weiteres Mal bewiesen, dass sie noch mehr Abwechslung, Gefühle und Härte draufhaben, als es sonst der Fall gewesen war.
„Ghost reveries“ verfolgt nicht nur den eingeschlagenen Stil der letzten beiden offiziellen Alben (u.a. bei „Ghost of Perdition“ zu spüren), sondern bietet erneut viel Neues. Ob es die Percussions, die akustischen oder die 70er Jahre progressiven Parts sind (u.a. „The Baying of the Hounds“ und „Beneath the Mire“), sie haben es drauf.
Herr Åkerfeldt hat es bereits in unzähligen Interviews deutlich zur Sprache gebracht, welche Bands ihm in letzter Zeit sehr am Herzen liegen. So kommt es nicht von ungefähr, dass mich einige Passagen an Can, Jane, Sweet Smoke oder Leonard Cohan erinnern. Die bluesigen Gitarrenriffs („Hours of Welath“) nicht zu vergessen. Genauso gut hätten die Keys bei „Atonement“ von Ray Manzarek stammen können. An dieser Stelle sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass Per Wiberg nach den Liveerfahrungen nun fest in die Band integriert wurde, wodurch nicht nur der Keyboardsound deutlich an Veränderung hinzugewonnen hat.
Ja, diese Schweden lieben Erneuerungen, aber auch nur in diesem Grad, in dem es auch präzise, professionell sowie passend umgesetzt werden kann. Und sie schaffen dies mit „Ghost reveries“ erneut.
Opeth ist Kunst und steht für den Death, Progressvie, Melancholic und Melodic Rock-Metal! Kunst muss man verstehen und lieben oder eben hassen, dazwischen gibt es nichts. Opeth sind und bleiben für mich die Meister der progressiven (Geister-)Träume - aus künstlerischer Sicht- und beweisen jedem Hörer einmal mehr, dass sie jede Sekunde mit der Hingabe zu dieser Musik es wert sind zu Leben.
Pflichtkauf, es wird niemand bereuen.

Trotzdem sind mir diese nun hier verfassten Zeilen nicht genug und ich möchte mir ungern jetzt schon ein völlig abschließendes Urteil bilden wollen. Das Album lebt mit jedem Durchgang und sorgt somit für neue Erkenntnisse. So war es bei beim Meilenstein „Deliverance“ auch.



Bemerkung am Rande für Hi-Fi/High-End-Freaks:
Die CD ist auch im HDCD-Format aufgenommen und abspielbar. Was nicht nur mich noch mehr erfreut. Es steigert die besonders gute Produktion ungemein.
(HDCD (Abk. für High Definition Compatible Digital) ist eine 1995 eingeführte Technologie für die Kodierung bzw. Dekodierung von Audiodaten. .....Das Verfahren sorgt für einen hochwertigeren Klang mit größerer Detailfülle und besserer Dynamik digitaler Audioaufnahmen, vor allem auf CD oder DVD sorgen..... Der Effekt eines größeren Detailreichtums wird laut den Entwicklern unter anderem dadurch erreicht, dass die Audioinformationen nicht mehr wie normal üblich mit einer Auflösung von 16 Bit sondern mit 20 Bit kodiert werden........usw. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/HDCD )


 
Tracklist: Lineup:
1. Ghost Of Perdition
2. The Baying Of The Hounds
3. Beneath The Mire
4. Atonement
5. Reverie/Harlequin Forest
6. Hours Of Wealth
7. The Grand Conjuration
8. Isolation Years
 
Vocals, Guitar: Mikael Akerfeldt
Guitar: Peter Lindgren
Bass: Martin Mendez
Drums: Martin Lopez
Keyboards: Per Wiberg

 
9.5 Punkte von Arturek (am 25.08.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 25.08.05 wurde der Artikel 9021 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum