METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Ihsahn (Norwegen) "Das Seelenbrechen" CD

Ihsahn - Das Seelenbrechen - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Candlelight Records  (131 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 25.10.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 48:55
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Prog/ Avantgarde/ Jazz Metal
Homepage: http://www.ihsahn.com


Weitere Infos zu Ihsahn:
REVIEWS:
Ihsahn Angl
Ihsahn After
Ihsahn Eremita
Ihsahn Das Seelenbrechen
INTERVIEWS:
Ihsahn - The Adversary Interview
Mehr über Ihsahn in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bereits das fünfte Album veröffentlicht Sound-Hexer IHSAHN dieser Tage unter seinem eigenen Namen. Der damalige EMPEROR-Frontmann bewies spätestens mit den Vorgängeralben "After" und "Eremita", dass er sich inzwischen erfolgreich von dem engen Korsett des Black Metal befreien konnte und stattdessen auf musikalische Extreme anderer Art, wie beispielsweise Prog, Jazz und Avantgarde setzt.

"Das Seelenbrechen" setzt diesen Trend nun einerseits fort, setzt aber andererseits auch ganz neue Akzente im Schaffen des Norwegers. Erinnert der Opener "Hiber" mit seinen stampfenden Rhythmus und dem Schreigesang noch an die Musik auf den Vorgängeralben, überrascht der Anfang des folgenden "Regen" bereits mit ruhigem Gesang und Piano, welches starke Erinnerungen an etwas ältere OPETH weckt. Eine monumentale Steigerung über Screams, orchestrale Elemente und bombastischen Chor-Gesang markiert den Song sogleich als Höhepunkt des Albums. Doch auch das folgende "NaCl" begeistert zwischen progressivem, doch eingängigem Riffing und (erneut) OPETHsker Melodik. Das folgende "Pulse" könnte dann mit seinem elektronischen Einfluss, der eingängigen Melodie und dem erneut cleanen Gesang auch als Hit auf einem ULVER-Album (z.B. "Perdition City") durchgehen, bis "Tacit 2" im Anschluß einen experimentellen Jazz/Noise-Ausbruch ohne Gleichen markiert. Die fünf Minuten improvisierten Höllensounds bilden den Auftakt zum progressiv vertrackten und in erneut orchestralem Bombast mit treibendem Rhythmus aufgehenden "Tacit", sowie das sich steigernde "Rec" ebenfalls eine Einstimmung auf ein weiteres Highlight von "Das Seelenbrechen" bildet: "M" beschwört anfangs mit geflüstertem Sprechgesang und düsterem Ambient-Keyboard ein finsteres Bild, bis PINK-FLOYD-artige Gitarren etwas schillerndes Licht in die Finsternis werfen. Das sich anschließende "Sub Ater" stellt eine weitere Übung im atmosphärischen Steigern eines Songs über klare Gitarren und klaren Gesang zu rhythmischer Hypnotik dar, während IHSAHN dem Hörer hier allerdings eine Klimax verweigert. "Das Seelenbrechen" schließt mit "See", einem erneut improvisiert anmutenden, mehr als siebenminütigen Stück, welches zwischen ambienten Tönen und Noise-Ausbrüchen eine beeindruckend destruktive und düstere Atmosphäre zu vermitteln weiß.

Mit den musikalischen Spielregeln des Black Metal hat IHSAHN ja bereits länger nicht mehr viel zu tun, "Das Seelenbrechen" schafft es jedoch, auch ohne stilistische Referenzen (abgesehen vom Schreigesang vielleicht) mitunter eine düstere Atmosphäre zu erzeugen, für die ihn viele Schwarzkittel-Metaller beneiden sollten. "Das Seelenbrechen" ist damit zwischen avantgardistischem Klangexperiment, künstlerischer Selbsterkundung und gleichsam einiger ganz hervorragender Songs das bisher wichtigste Album IHSAHNs geworden, das garantiert nicht jedem gefallen wird, diesen Anspruch allerdings auch gar nicht erst formulieren will. Extreme und atmosphärische Klänge für Musik-Fans ohne Scheuklappen!

Tracklist:
1. Hiber
2. Regen
3. NaCl
4. Pulse
5. Tacit 2
6. Tacit
7. Rec
8. M
9. Sub Ater
10. See
 
8.5 Punkte von Gorlokk (am 27.10.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Prog Rock/Metal, Post Rock/Metal/Hardcore, Djent, Swedish/Melodic Death, Folklore/Neofolk, Neo-Thrash/Metalcore, Black Metal, Düster-Rock u.v.m.
X   Aktuelle Top6
1. Haken "The Mountain"
2. Devin Townsend Project "The Retinal Circus"
3. Anathema "Universal"
4. Katatonia "Dethroned & Uncrowned"
5. Karnivool "Asymmetry"
6. 65daysofstatic "Wild Light"
X   Alltime-Klassix Top6
1. In Flames "Reroute To Remain"
2. Anathema "The Silent Enigma"
3. Porcupine Tree "Fear Of A Blank Planet"
4. Trivium "Shogun"
5. Tori Amos "Little Earthquakes"
6. Katatonia "Last Fair Deal Gone Down"

[ Seit dem 27.10.13 wurde der Artikel 1615 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum