METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Nefacio (Deutschland) "Live in Neuss" CD

Nefacio - Live in Neuss - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Hardy Entertainment  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.11.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 60:10
Musikstil: Folk/Mittelalter   (229 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Mittelalter Rock im weitesten Sinne
Homepage:


Weitere Infos zu Nefacio:
REVIEWS:
Nefacio Live In Neuss
Mehr über Nefacio in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nach nur einem einzigen Studioalbum bereits eine Live-CD zu veröffentlichen, ist sicherlich ein etwas unorthodoxer Weg, aber warum die Sache nicht einmal etwas anders angehen? Das dachte sich wohl auch Wolf Baba Hail, der vor geraumen Jahren sein Projekt NEFACIO ins Leben rief und nun Ausschnitte zweier Konzerte aus Neuss auf CD gebannt hat. Die Musik von NEFACIO lässt sich vor allem textlich am ehesten dem Mittelalter-Rock zuordnen, anhand der Instrumentierung fällt die Abgrenzung bisweilen schwerer, da Baba Hail ohne festes Line-Up agiert und sein Live-Album mit insgesamt vier verschiedenen Besetzungen aufwartet: Während der Frontmann und Bassist in den ersten Songs durch Drums und Gitarre zu einem Rock-Trio verstärkt wird, kommen die nächsten Nummern in einer schon deutlicher mittelalterlichen Besetzung daher (die Gitarre wird durch Flöte/Drehleier/Dudelsack ersetzt). Weiter geht es mit einem Duo aus Bass und Drums, bevor Baba Hail die letzten zwei Stücke allein mit seinem Tieftöner performt.

Man muss zugeben, ein interessanter Ansatz, der sich deutlich von all den anderen durchs Land vagabundierenden Spielmannstruppen abhebt. Doch um zu bestehen, zählt letztlich die Musik, und hier gibt es in meinen Augen außer dem flexiblen Bandgefüge keine wirklichen Innovationen. Gelegentliches Getröte und die altbekannten Lobeshymnen auf die Freiheit und Ehrenhaftigkeit des Spielmannsberufs reichen mittlerweile wirklich nicht mehr, um automatisch zu einer Wertung in der oberen Punkteskala zu greifen. Sicher, Baba Hail traktiert seinen Bass sehr virtuos und entlockt ihm wesentlich mehr, als es viele andere schaffen, auf diese Weise können Songs gewiss auch in einer Solodarbietung bestehen. Davor habe ich natürlich Respekt. Nichtsdestotrotz wirken vor allem die Songs in der Rockbesetzung sehr lasch und lassen den Funken – zumindest bei mir – absolut nicht überspringen. Auch im Publikum scheint die Stimmung eher mäßig zu sein, nach dem was die Scheibe davon einzufangen vermochte. Da muss ich schon die Frage stellen, inwieweit ein Live-Album am Anfang der Karriere und vor einem hörbar spärlichen Publikum Sinn macht.

Schließlich sind es aber auch die nur zu gut bekannten Volksweisen wie „Villeman og magnhild“, „Ai vis lo lop“ oder „Poc vecem“, an denen sich schon alle möglichen anderen Mittelalter-Bands ausprobiert haben – oft schlechter, oft aber auch überzeugender. Den Interpretationen von NEFACIO fehlt es an einer angemessenen eigenen Note, zu deutlich klingen die Versionen nach einem minimalistischen In Extremo-Abklatsch. Und auch die eigenen Songs bedienen wie bereits erwähnt nur die Standard-Thematiken, und fallen auch nicht durch dichterische Brillanz auf. Schade, denn Baba Hail verfügt über eine sehr angenehm rauchige Stimme, die wie die Faust aufs Auge zum Erzählen von allerlei Anekdoten in der mittelalterlichen Taverne passt.

Alles in allem ist das Livealbum von NEFACIO sicher eine nette Sache und zur Abwechslung einmal ein sehr puristisches Erlebnis für Genrefreunde, die sonst nur Kapellen mit sieben oder acht Leuten gewohnt sind. Wenn man sich aber den riesigen Fundus an Spielmannstruppen anschaut, die alle mehr oder weniger dasselbe treiben, hat Baba Hail aber sicher noch ziemlichen Überzeugungsbedarf, warum man auch sein Projekt unbedingt braucht.


Tracklist:
01. Villeman og magnhild
02. Nie mehr
03. Lauf
04. Frei sein
05. Ai vis lo lop
06. Der Weg
07. Poc Vecem
08. Des Geyers schwarzer Haufen
09. Kerkerblues
10. Irgendwo
11. Hymne


 
4.0 Punkte von Laughing Moon (am 03.11.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 03.11.13 wurde der Artikel 1463 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum