METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Bombthreat (Deutschland) "Back from oblivion - the untold graveyard stories" CD

Bombthreat - Back from oblivion - the untold graveyard stories - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.6.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:26
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death/Grind mit Melodie
Homepage:


Weitere Infos zu Bombthreat:
REVIEWS:
Bombthreat Back From Oblivion - The Untold Graveyard Stories
Mehr über Bombthreat in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Eine nicht mehr ganz so junge Band, nicht weniger Neu deshalb, namens BOMBTHREAT klopfen bereits ihr zweites Full-Length ‚Back from oblivion (the untold graveyard stories)’ raus. Veröffentlicht wurde das ganze schon im Juni diesen Jahres. Ist somit schon längere Zeit erhältlich. Trotz Demos, einem vollen Album und E.P. waren mir die Jungs bis dato leider nicht bekannt.

Mit (dieser Tage leider viel zu oft bemühten) ‚Old School’ wird geworben und bei BOMBTHREAT ist es glücklicherweise auch keine leere Versprechung.
Derbster Old School Death/Thrash mit leichten Grind-Ausflügen. Zwar konnte man ein Studio finden das den Jungs einen ganz akkuraten Sound verpasste, aber alles andere ist komplett in die eigene Hand genommen. Die Produktion geht durchaus in Ordnung. Man ist im Hause BOMBTHREAT auch um diverse Melodien bemüht und somit schafft man diesen Batzen rohes Fleisch hier und da eine auflockernde Note beizufügen.
Die Vocals sind zwar zum Teil etwas matschig, machen aber mit den Teils Grind-orientierten Geknüppel aber dennoch eine gut Figur. Die Gitarren knarzen zornig durch die Boxen und die Drums werden mit genug Punch bearbeitet.

Ich fühle mich ein ums andere mal an Defecation erinnert (Purity dilution, erinnert sich noch wer?) Etwas weniger Blast, etwas mehr Melodie – aber macht (fast) gleich viel Spass.
Und Vocalist Sven schreit sich die Seele aus dem Leib – im Großen und Ganzen alles richtig gemacht? Unter der Prämisse das alles selbst finanziert wurde und in nur sechs Tagen aufgenommen und abgemischt wurde: eindeutig JA. Eigenproduktion mit Charme.

Auch wenn die Leads durch gute Melodien das Ganze auflockern, so hätte es für meinen Geschmack dennoch mehr rumpeliges Geballer sein können! Das haben die Jungs von BOMBTHREAT einfach herrlich drauf. Von D-Beat bis Crust, von Grind bis melodische Verschnaufpausen gibt es hier alles. Evtl. klingt es deshalb doch etwas zerfahren (für mich).

Gutes Beispiel wie auch Anspieltip meinerseits: Der Rauswerfer ‚Mercenary’. Geiles Gehacke, geiler Refrain, die Melodien gehen durchaus ok – aber man hätte es auch einfach als reine ‚Voll auf die Zwölf’-Nummer belassen können und dem geneigten Hörer einfach komplett den Schädel abmontieren, ganz ohne ‚Auflockerung’.

Auf alle Fälle wert mal rein zu hören!
Anspieltipps: Mercenary, You forgot, i didn’t, Perfume





01 – My dear
02 – Meet and eat
03 – Endless lamentation
04 – Veni, Vidi, Vici
05 – Silly sheeps
06 – Manipulated
07 – You forgot, I didn’t
08 – Perfume
09 – My confession
10 – Innards on try
11 - Mercenary

 
6.5 Punkte von Meaningless (am 14.11.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 14.11.13 wurde der Artikel 1380 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum