METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Andi Deris And The Bad Bankers (Deutschland) "Million Dollar haircuts on ten cent heads" CD

Andi Deris And The Bad Bankers - Million Dollar haircuts on ten cent heads - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: earMusic  (79 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.11.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:50
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heavy Metal / Hard Rock
Homepage:


Weitere Infos zu Andi Deris And The Bad Bankers:
REVIEWS:
Andi Deris And The Bad Bankers Million Dollar Haircuts On Ten Cent Heads
Mehr über Andi Deris And The Bad Bankers in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die erste Erkenntnis bei ANDI DERIS`neuem Album ist diese: Es braucht Zeit. Seit mehreren Wochen liegt die Promo nun bei mir zuhause und hat schon mehrfach den Weg in den Player gefunden. Immer wieder auf der Suche nach den sofort griffigen Nummern und dem (vielleicht fälschlicherweise) erwarteten Helloween-Sound, muss ich nach einiger Zeit zugeben: "Million Dollar Haircuts On Ten Cent Heads" hat deutlich mehr zu bieten, als einen sperrigen Titel. ANDI DERIS AND THE BAD BANKERS haben sich die wirtschaftliche Misere und das Bankensystem zum Thema genommen, und darum ein kritisches Album getextet.

Dabei kommen entweder wütende und brachiale Songs wie "Cock" oder das pantera-lastige "Banker`s delight" heraus", dann wieder simple und kompakte Metal / Rocksongs wie "Don`t listen to the radio", das ein bisschen wie ein Green Day-Song beginnt, dann in eine fette Hard Rock-Hymne mündet. Natürlich kann Andio Deris seine Vergangenheit auch auf dem neuen Solo-Album nicht verleugnen. "The last days of rain" könnte gut und gerne aus der frühen Phase mit Pink Cream 69 stammen, wohingegen "Enamoria 1.8" und "Must be dreaming" durchaus Helloween-Parallelen aufweisen. manchmal driftet die Scheibe in den Sleaze metal ab, was Erinnerungen an die letzten Alben von Sebastian Bach weckt. Insgesamt ist ANDI DERIS ein starkes Hard Rock / Power Metal-Album gelungen, das viele Fans des ex-Helloween-Barden mehr als überzeugen dürfte und vor allem im Songwriting bei längerem Hören wahre Perlen offenbart. Einigen Hörern könnte der dreckige Sound und die manchmal etwas zu experimentellen Songs nicht sofort gefallen, aber hier lohnt es sich auf jeden Fall, der CD eine 2. Chance zu geben.

Fazit: ANDI DERIS steht drauf – ANDI DERIS ist drin. Persönliches Statement, verpackt in fettem Metal-Gewand.

Tracklist:
1. Cock
2. Will We Ever Change 
3. Banker's Delight (DOA) 
4. Blind 
5. Don't Listen To The Radio (TWOTW 1938) 
6. Who Am I 
7. Must Be Dreaming
8. The Last Days Of Rain
9. Enamoria 1.8
10. This Could Go On Forever
11. I Sing Myself Away




 
7.5 Punkte von Shylock (am 01.12.2013)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 01.12.13 wurde der Artikel 1361 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum