METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Empire of the Scourged (Niederlande) "Transcend into Oblivion" CD

Empire of the Scourged - Transcend into Oblivion - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 1.12.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 25:18
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Avantgarde Industrial Death Metal
Homepage:


Weitere Infos zu Empire Of The Scourged:
REVIEWS:
Empire Of The Scourged Transcend Into Oblivion
Mehr über Empire of the Scourged in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Avantgarde Industrial Death Metal soll uns von den Niederländern Empire of Scourged geboten werden. Dabei will man sich mit dem Debüt Mini-Album "Transcend into Oblivion" zunächst einen Namen machen, um später einen Label-Deal für den ersten Longplayer zu ergattern.

Ob dieser Plan aufgeht? Schwer zu sagen. Grundlegend haben wir es mit brutalem Standard Death Metal zu tun. Die vielen Rhythmus Wechsel und Groove Passagen sind solide gelungen, bieten aber absolut nicht neues. Auch die derben Growls und Screams locken heute niemanden mehr hervor. Aber da war ja noch die Rede von Avantgarde und Industrial. Tatsächlich finden sich diese Elemente, was Empire of the Scourged von anderen Gruppen unterscheidet. Obskure Klangflächen laufen parallel zum Death Metal Geballer und sorgen für eine wirklich seltsame Atmosphäre. Sprachsampel verwirren den Hörer zusätzlich. Leider deutet die unausgereifte Produktion lediglich das Potential der Band an, mit einem Label könnte man aus diesem Mix aber tatsächlich etwas besonderes schaffen. Stellt euch meinetwegen Ambient Black Metal wie Lunar Aurora vor, ersetzt den Black Metal durch Death Metal und fügt einen Hauch von Industrial hinzu. So in etwa klingt dann "Transcend into Oblivion".

Für eine Höchstwertung reicht es im Moment noch nicht. "Transcend into Oblivion" klingt zu sehr nach einer Skizze, als nach einem fertigen Werk. Aber das Album soll schließlich nur das Interesse der Medien und Labels wecken und das ist zumindest bei mir gelungen. Für ihr erstes Album versprechen sie noch extremere und radikalere Experimente. Von meiner Seite aus wäre es schon interessant zu hören, wie weit Empire of the Scourged sich außerhalb der Genregrenzen bewegen würden. Falls es euch auch so geht, solltet ihr die Band anschreiben und euch ein Exemplar der Scheibe sichern. Zur Auswahl stehen ein Digipack (6 Euro, limit. 200 Stück), Jewelcase (5 Euro) und sogar das Audio-Kassetten Format (5 Euro).

Tracklist
1. Der Wanderer über dem Nebelsee
2. Hollow Machinations o the Foul Spirit
3. Trapped in this massive Process
4. Foul Machinations of a Hollow Spirit
5. A scarred Horizon

Homepage: http://empireofthescourged.com/
 
6.0 Punkte von Metalrocky (am 14.01.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Vor allem deutschsprachiger Black Metal! Ansonsten bin ich offen für alles.
X   Aktuelle Top6
1. 12012 "Deicida of Silence"
2. Dir En Grey "The Unraveling"
3. Agrypnie "Aetas Cineris"
4. Bring me the Horizon "Sempiternal"
5. Sadie "Soukoku no tsuya"
6. One OK Rock "Jinsei X Boku"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dir En Grey "The Marrow of a Bone"
2. Dir En Grey "Withering do Death"
3. Dornenreich "Her von welken Nächten"
4. Nocte Obducta "Nektar Teil 2"
5. Grabnebelfürsten "Schwarz gegen weiß"
6. Nocte Obducta "Nektar Teil 1"

[ Seit dem 14.01.14 wurde der Artikel 1259 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum