METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Primal Fear (Deutschland) "Delivering the black" CD

Primal Fear - Delivering the black - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 24.1.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 53:03
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Power / Melodic Metal
Homepage: http://www.primalfear.de


Weitere Infos zu Primal Fear:
REVIEWS:
Primal Fear Seven Seals
Primal Fear New Religion
Primal Fear 16.6 (before The Devil Knows You Are Dead)
Primal Fear 16.6 All Over The World
Primal Fear Nuclear Fire
Mehr über Primal Fear in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

PRIMAL FEAR gehören seit Jahren zur Speerspitze des German Heavy Metal – nicht zuletzt wegen des Gespanns Ralf Scheepers / Mat Sinner, das hier die geballte Metal-Kompetenz in sich vereint. Nach dem herausragenden "Unbreakable" war nicht zwingend klar, dass den Herren ein weiterer Paukenschlag gelingen würde. Und doch: "Delivering the Black" gibt mittlerweile zum zehnten Mal in der Bandkarriere den typischen und wohl bekannten Kreissägen-Metal zum Besten.

Angefangen vom brutal hämmernden "King for a day", über das schnelle "Rebel Fraction" bis zur epischen Single "When death comes knocking" gelingt den Power Metallern ein fulminanter Start. Der Mittelteil gehört dem treibenden Mid-Tempo-Rocker "Alive & On Fire" sowie dem Titeltrack, der ganz in der Tradition der früheren Alben "Nuclear Fire" oder "The Seven Seals" steht. Mit dem fast zehnminütigen "One night in december" schaffen PRIMAL FEAR ein mystisches und trotzdem rasiermesserscharfes Stück Metal, das sofort ins Ohr geht. "Never pray for justice" bringt fette Leads und dazu einen stampfenden Refrain mit. Die Ballade "Born with a broken heart" zieht mal wieder alle Register und zeigt Ralf Scheepers von seiner besten Gesangsleistung. Mit "Inseminoid" ziehen die Herren das Tempo gegen Ende nochmal kräftig an, und verpacken alles in einer fantastischen Melodieführung.

"Delivering the black" reiht sich nahtlos neben die großen Erfolge von PRIMAL FEAR ein und stellt vom Sound und der Produktion her alles in den Schatten, was zuletzt an Neuerscheinungen veröffentlicht wurde. Glasklar, messerscharf und druckvoll hat Mat Sinner wieder einmal ganze Arbeit geleistet. "Delivering the Black" knüpft die Verbindung zwischen Alben wie "Black Sun" und neueren Werken wie "New Religion" oder dem Vorgänger "Unbreakable". Ganz klare Kaufempfehlung, und wer noch ein paar Kröten übrig hat, kann sich mit der limitierten Adler-Box ein schönes Schmuckstück ins Regal stellen.

Fazit: Ohne Ausfälle – PRIMAL FEAR legen zum zehnten Album-Jubiläum ein brachiales Werk vor.

Tracklist:
1. King For A Day
2. Rebel Faction
3. When Death Comes Knocking
4. Alive & On Fire
5. Delivering The Black
6. Road To Asylum
7. One Night In December
8. Never Pray For Justice
9. Born With A Broken Heart
10. Inseminoid




 
9.5 Punkte von Shylock (am 19.01.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodic Metal, Melodic Rock, AOR, Sleaze-Glam, Progressive, Power Metal
X   Aktuelle Top6
1. The Magnificent "Same"
2. Rage "21"
3. Kissin Dynamite "Money, Sex, Power"
4. H.E.A.T. "Address The Nation"
5. Primal Fear "Unbreakable"
6. Axel Rudi Pell "Circle Of The Oath"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Fifth Angel "Time Will Tell"
2. Firehouse "Same"
3. Crashdiet "Rest in Sleaze"
4. Fair Warning "Same"
5. The Magnificent "Same"
6. Hammerfall "Chapter V"

[ Seit dem 19.01.14 wurde der Artikel 1858 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum