METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Best Of Bai Bang (Schweden) "Best of" CD

Bai Bang - Best of CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Schwedmetal  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 29.8.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 77:14
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.baibang.cjb.net
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Bai Bang:
REVIEWS:
Bai Bang Best Of
Bai Bang Are You Ready
Bai Bang Livin My Dream
Mehr über Bai Bang in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bai Bang haben nun nahezu 20 Jahre auf dem Buckel und haben es dennoch nie geschafft sich aus dem Wust an schwedischen Topacts hervorzuheben. Nie gehörten sie zur Speerspitze des jahrelang erfolgreichen schwedischen Hardrocks. Rein musikalisch betrachtet konnten sie jedoch ohne Weiteres mithalten. Der einzige Knackpunkt war immer der Gesang von Diddi Kastenholt, dem es einfach an Stimmvolumen und Ausdruckskraft gefehlt hat. Trotzdem hat die Band kontinuierlich getourt und sich somit auch eine treue Fanschar erspielen können. Nun kommt also ein Querschnitt durch die Historie der Band und macht deutlich, was für ein Potential in den Songs gesteckt hat. Hat man sich erst mal mit dem Gesang angefreundet,stellt man fest, dass sich die Band nicht hinter Größen wie Europe oder Skagarack verstecken muss. Songs wie „Lay down“, “Run to the end” oder auch “Get off” unterstreichen dies. Sehr gut kann man den Wandel, den die Band im Laufe der Zeit durchgemacht hat, an der Songauswahl feststellen. Von den Erstlingswerken „Fantasy love“ oder „Behind the enemy lines“, die deutlich mehr im poppigen keyboardlastigen AOR angesiedelt waren, bis hin zu Coversongs von Ole Evenrude oder Swedish Erotica, hat sich die Band stets weiter entwickelt.
Wer diese Band bisher noch nicht gekannt hat und dem skandinavischer Hardrock zusagt, bekommt hier einen prima Querschnitt durch das Schaffen einer Band. Da gerade das erste Album „Enemy Lines“ inzwischen äußerst schwer oder nur verhältnismäßig teuer zu erstehen ist, lohnt sich die Anschaffung allemal.

Fazit: Ein Album, welches das Schaffen einer Band opulent, mit immerhin 20 Songs, würdigt.

Tracks:
1. Lay down
2. Rock n Roll City
3. I want it
4. Run to the end
5. Make my day
6. Behind the enemy lines
7. Get off
8. Peepin’ Tom
9. Only the strong
10. Cop to con
11. Nice face
12. Hot love
13. X-Ray specs
14. Little child
15. F.O.F.D.
16. Fantasy love
17. Answer
18. Don’t Stopp
19. To you
20. Welcome to the real world



 
Tracklist: Lineup:
1. Lay down
2. Rock 'n' Roll City
3. I want it
4. Run to the End
5. Make my Day
6. Behind the Enemy Lines
7. Get off
8. Peepin' Tom
9. Only the Strong
10. Cop to con
11. Nice Face
12. Hot Love
13. X-Ray Specs
14. Little Child
15. F.O.F.D.
16. Fantasty Love
17. Answer
18. Don't stop
19. To you
20. Welcome to the real World

 

 
7.5 Punkte von Christoph (am 07.09.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 07.09.05 wurde der Artikel 5755 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum