METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Necroshine (Italien) "Invocation Of Blasphemy" CD

Necroshine - Invocation Of Blasphemy - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.9.2013   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 31:48
Musikstil: Black Metal   (1392 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Brutal Black mit Death Metal Einflüssen
Homepage:


Weitere Infos zu Necroshine:
REVIEWS:
Necroshine Invocation Of Blasphemy
Mehr über Necroshine in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was Black Metal oder Extrem Metal angeht wird Italien von vielen fälschlicher Weise immer wieder als Exot angesehen. Nun, das mag vielleicht daran liegen, dass von dort so einige "Rohrkrepierer" kommen(wenn ich nur an den unsäglichen Vardan denke kommt mir das Grauen) und die Melodische Fraktion des Heavy Metals in Italien einfach präsenter ist. Aber unter der Oberfläche des "Stiefels" brodelt es gewaltig. Wie gewaltig, das zeigen Necroshine mit ihrem aktuellem Album "Invocation Of Blasphemy". Mit ihrem rasenden, brutalen Black Metal fällt die wilde Horde eine halbe Stunde lang über dich her und zerfetzt alles was ihr in die Quere kommt. Brutales Drumming, sägende, alles zerschneidende Gitarrenläufe, ein präsenter Bass, der das Ganze zusätzlich verdunkelt, aber auch ein gewisser Grad an Melodie ist vorhanden. Die Brutalität steht hier allerdings eindeutig im Vordergrund und das wilde Geschrei verstärkt diesen Aspekt noch zusätzlich. Nur die Abwechslung kommt ein wenig zu kurz, was auch die Death Metal Einflüsse, welche die Band neuerdings inne hat, nicht wett machen. Alles klingt sehr ähnlich und bis auf den sehr doomig daherkommenden "Another Feather of Your Saint' Wings has Broken" könnte man die Plätze der Songs austauschen ohne das es auffallen würde. Zum Abschluss gibt es noch das Venom Cover "Black Metal", welches im Necroshine Stil richtig gut gefällt!
Produktion und Mix sind sehr passend gelungen und geben dem Album einen rauen Klang, der den Underground Staus betont ohne dabei mehr als gewollt unsauber zu klingen.

Fazit: Necroshine werden mit "Invocation Of Blasphemy" sicher nicht die Welt des Brutalen Black Metals neu erfinden, aber sie machen einen soliden Job, sind authentisch und lassen sich nicht von Mainstream verbiegen. Brutaler, schnörkelloser Black Metal für Leute die es gern voll auf die 12 haben wollen! 7/10 Punkte



Anspieltipp: Crown Of Thorns, Another Feather of Your Saint' Wings has Broken

Necroshine im www:

Facebook

Diskographie:

Let Me Feel Single - 2003
Through Fear And Madness Demo - 2004
From The Deepest - 2005
Live Underground DVD - 2007
New Era of Chaos - 2008
Diabolicunt EP - 2011
Invocation Of Blasphemy - 2013

Lineup:

Teo - Vocals
Mirco/Kolaz - Bass (Mirco hat die Band während der Aufnahmen zum Album verlassen. Kolaz ist seit Oktober '13 an Bord)
Marco: Guitar
Ste: Drums

Tracklist:

01. Obsculum Obscenum
02. Lust In Sin
03. Crown Of Thorns
04. Invocation Of Blasphemy
05. Heretica
06. In Heaven You Will Burn
07. Another Feather Of Your Saint' Wings Has Broken
08. Black Metal(Venom Cover)

 
7.0 Punkte von gelal (am 05.02.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
fast alles
X   Aktuelle Top6
1. Civil War "The Killer Angels"
2. Until Dawn "Horizon"
3. Helloween "Straight Out Of Hell"
4. Obscenity "Atrophied In Anguish"
5. Dungeon Rocks "Encounter"
6. Mechanical Organic "This Global Hives Part One"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "Ride the Lightning"
2. Dissection "Storm of the Light's Bane"
3. Helrunar "Sól"
4. Iron Maiden "Killers"
5. Black Sabbath "Vol.4"
6. Venom "Black Metal"

[ Seit dem 05.02.14 wurde der Artikel 1233 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum