METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Beth Hart & Joe Bonamassa (USA) "Live in Amsterdam" CD

Beth Hart & Joe Bonamassa - Live in Amsterdam - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Provogue Records  (27 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.3.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 108
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Blues
Homepage: http://hartandbonamassa.com/


Weitere Infos zu Beth Hart & Joe Bonamassa:
REVIEWS:
Beth Hart & Joe Bonamassa Don´t Explain
Beth Hart & Joe Bonamassa Seesaw
Beth Hart & Joe Bonamassa Live In Amsterdam
Mehr über Beth Hart & Joe Bonamassa in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Über die Veröffentlichungsdichte von Mr. JOE BONAMASSA in der letzten Zeit kann man denken was man will, die Qualität hat bisher jedesmal überzeugt- und mit guter, ehrlicher Musik verdientes Geld sei sowieso jedem Künstler von Herzen gegönnt. Hier haben wir es nun außerdem mit einer Livescheibe gemeinsam mit der grandiosen BETH HART zu tun. Dieses Bluesrock-Traumpaar hat zuvor schon zwei gemeinsame Alben produziert (2011 Don´t Explain und 2013 Seesaw), auf denen verschiedensten Klassikern des Genres gehuldigt wird. Und das hätten viele sicher gern schonmal live erlebt. Wer z.B. Beth Hart´s „Live at Paradiso“ kennt, weiß was für eine Live-Granate diese Frau ist. Und bei Joe B. ist dies sowieso längst kein Geheimnis mehr.
Was haben wir nun von „Live in Amsterdam“ zu erwarten? Genau, Beth H. & Joe B. in bestem musikalischem Zusammenspiel. Auch die Studioaufnahmen haben es ja schon in sich, aber live hat manch ein Stück doch nochmal eine andere Dynamik. So nicht nur beim mitreißend-temporeichen „Can´t let go“, auch „Your heart is as black as night“ geht live dargeboten fast noch ein Stück mehr unter die Haut. Ein Highlight ist zudem, dass hier neben den Songs von den gemeinsamen Alben z.B. auch der fantastische „Baddest Blues“ von Beth Harts letztem Soloalbum Bang Bang Boom Boom gespielt wird, ein Song der im Zusammenhang mit ihr nicht mehr fehlen darf.

Fazit: Die Beiden haben es einfach drauf. Allein durchs Hören der CD-Version kriegt man Bilder im Kopf wie das auf der Bühne gewirkt haben könnte, und Lust auf mehr. Fans werden an „Live in Amsterdam“ wohl kaum vorbeikommen...

Erscheint als 2-CD, 3-LP sowie DVD / BluRay mit umfangreichem Bonusmaterial.

Tracklist:
CD 1
1. Amsterdam, amsterdam
2. Them there eyes
3. Sinner´s prayer
4. Can´t let go
5. For my friends
6. Close to my fire
7. Rhymes
8. Something´s got a hold on me
9. Your heart is as black as night
10. Chocolate Jesus
11. Baddest Blues
12. Someday after while (you´ll be sorry)

CD 2
1. Well, well
2. If i tell you i love you
3. See saw
4. Strange fruit
5. Miss lady
6. I love you more than you´ll ever know
7. Nutbush city limits
8. I´d rather go blind
9. Antwerp jam



 
ohne Wertung von IlonA (am 20.03.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Gothic-, Death-, Doommetal, Rock´n´Roll, 70s...und was mich sonst bewegt von J.S. Bach bis Blackmetal.
X   Aktuelle Top6
1. Saturnus "Saturn in Ascension"
2. Witherscape "The Inheritance"
3. Satyricon "Satyricon"
4. Subsignal "Paraiso"
5. Bruce Soord with Jonas Renske "Wisdom of Crowds"
6. My Dying Bride "A Map of all our Failures"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Slayer "Seasons in the abyss"
2. Paradise Lost "Gothic & Icon"
3. Motörhead "Entscheidung unmöglich;-)"
4. Entombed "Wolverine Blues"
5. Metallica "alles bis zum Black Album"
6. My Dying Bride "The Angel and the dark river"

[ Seit dem 20.03.14 wurde der Artikel 1022 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum