METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Persefone (Andorra) "Core" CD

Persefone - Core - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: ViciSolum Records Productions  (16 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 27.4.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 79:53
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (481 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Metal von allen Etwas
Homepage: http://www.persefone.com


Weitere Infos zu Persefone:
REVIEWS:
Persefone Spiritual Migration
Persefone Core
Mehr über Persefone in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Vor einem Jahr erblickte ‚Spiritual migration’ von PERSEFONE das Licht der Welt. Dieser Tage gibt es jetzt zwar nichts neues, aber dafür wurde ‚Core’ Re-released und ge-remixed.
Inwiefern sich der Mix unterscheidet kann ich nicht sagen, kannte ich PERSEFONE vor ihrem letzten Album noch gar nicht.

Allerdings kann ich jetzt attestieren: PERSEFONE scheinen immer schon ihren komplett eigenen Stiefel durchgezogen zu haben. Auch auf ‚Core’ das bereits 2006 erschienen ist, spielen sie mit ALLEN Stilmitteln die ich auch schon letztes Jahr aufgezählt hatte.

Und ich muss gestehen das die Jungs wahrlich immer schon ein Händchen für ‚organisiertes Chaos’ hatten. Zwischen den beiden von mir besprochenen Veröffentlichungen liegen 7 Jahre, aber auch ‚Core’ ist genial ohne Ende.

Die 13 Tracks hatten und haben es immer noch massiv in sich. Und auch hier gibt's alles von Black, Death, Thrash, Symphonic bis hin zu Filmmusik (Star Wars lässt grüßen), Loops, Screams, Growls, Klargesang, Spoken-words-passagen, Female vocals – das komplette Programm.

Und auch bei ‚Core’ galt/gilt: Absolut keine Mucke für ''schnell mal zwischendurch''. Erst in Ruhe und in kompletter Länge entfaltet das Album seine sagenhafte Wirkung.
So chaotisch es beim ersten Durchlauf auch anmuten mag oder sich hier liest – so umwerfender ist es, wenn man ‚Core’ als Ganzes auf sich wirken lässt.

Für Fans aller Metalgattungen, die es lieben sich ein Album immer und immer wieder anzuhören um weitere Perlen (Passagen) zu finden. Die die Nase voll haben von dem Standart-WischiWaschi dieser Tage und für all diejenigen, die wie ich sie erst letztes Jahr kennen und lieben gelernt haben.

PERSEFONE – Core – pompös, schräg, durchgeknallt, virtuos und vor allem: Einzigartig!





01 – Sanctuary: Light and grief – Act I: Goddess wrath
02 – Sanctuary: Light and grief – Act II: Light’s memories
03 – Sanctuary: Light and grief – Act III: Exiled to the void
04 – Sanctuary: Light and grief – Act IV: To face the truth
05 – Underworld: The fallen & the butterfly – Act I: Clash of the titans
06 – Underworld: The fallen & the butterfly – Act II: Dark thoughts from a dark heart
07 – Underworld: The fallen & the butterfly – Act III: When the earth breaks
08 – Underworld: The fallen & the butterfly – Act IV: Released
09 – Seed: Core & Persephone – Act I: A ray of hope
10 – Seed: Core & Persephone – Act II: Self betraying
11 – Seed: Core & Persephone – Act III: Doubts are seed
12 – Seed: Core & Persephone – Act IV: Dark inner transition
13 – Seed: Core & Persephone – Act V: The end

 
8.0 Punkte von Meaningless (am 17.06.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 17.06.14 wurde der Artikel 1317 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum