METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Place Vendome (Deutschland) "Place Vendome" CD

Place Vendome - Place Vendome CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Frontiers Records  (393 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 10.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:49
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Hard Rock
Homepage: http://
Weitere Links: http://www.frontiers.it
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Place Vendome:
REVIEWS:
Place Vendome Place Vendome
Place Vendome Thunder In The Distance
Mehr über Place Vendome in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Moment! Bevor wir erhitzt drauflos schimpfen, vergessen wir doch einfach mal alles, was wir in den letzten fünf Jahren so über Michael Kiske gelesen haben und geben Place Vendome eine faire Chance. Zumal diese Band aus einigen gestandenen Akteuren der Szene besteht. Neben Michael am Mikro bestreiten die Pink Cream 69 Recken Dennis Ward (Bass), Uwe Reitenauer (Gitarre) und Kosta Zafiriou (Schlagzeug) sowie Gunter Werno (Keyboard, Vandenplas) die Dreiviertelstunde AOR Rock, den uns das selbstbetitelte Debüt der Formation präsentiert. Ob es sich hier um eine echte Band handelt, muss wohl noch ein Interview klären. Fakt ist, dass mir Place Vendome eine Weile lang Spaß bereitet hat. Man beachte übrigens die Ironie. Kiske muckt hier mit einem starken Aufgebot von PC 69 Musikanten, deren Sänger Andi Deris bekanntlich seinen Platz bei Helloween eingenommen hat. Das Leben schreibt manchmal komische Geschichten. Doch nun zum aktuellen Silberling.
Mit „Cross the line“ geht der sogar recht ruppig los. Insgesamt regiert jedoch relativ luftiger Guter Laune Rock. Ich sitze an einem Sonntag Vormittag in meinem Auto und habe endlich mal keinen Schädel, da gestern absolut nichts los war. Die Sonne des frühen Herbstes zaubert ein Grinsen in mein Gesicht und ich kann Mudderns Weltklassegulasch schon förmlich im Wind erschnuppern. Da kommt ein fluffiger Klasserocker wie „I will be waiting“ genau richtig. Beim sehnsüchtigen „Too late“ streift der Blick verträumt über die vorbeiziehende norddeutsche Tiefebene. Gut, dass nichts los ist. Ein paar großartige Leads reißen mich aus den Gedanken, und eine in „I will be gone“ satt groovende Rhythmussektion sorgt dafür, dass mein Blick auf der Straße bleibt, wo er hin gehört. Das bedächtige „The setting sun“ ist ideal, um mich nach einer viel zu satten Mahlzeit in den verdienten Mittagsschlaf zu wiegen. Aus dem holt mich das dynamische „Place Vendome“ jedoch sofort wieder raus. Der mitreißende Refrain tut sein übriges. Ich bin wieder hellwach. Gut so, schließlich soll ich ja arbeiten. Das fällt bei dem wunderschönen, nachdenklichen „Heavens door“ sehr leicht. „Right here“ glänzt erneut mit einer Art sehnsüchtigen Melancholie, die mir schon bei einigen Takten zuvor positiv aufgefallen ist. Das fast schon traurige „Magic carpet ride“ ist voller kleiner Ideen, die den Song wirklich interessant machen. „Sign of the times“ greift zum Abschluss lobenswerter Weise noch einmal in die Rockkiste.
Alle Metaler sind bitte vorsichtig: Das hier hat nichts mit Helloween zu tun. Auch nicht mit den Pinkies. Place Vendome sehen sich eher in der Tradition von Asia, Journey und Foreigner. Ich würde noch ein wenig kommerzielle Magnum dazu packen. Wer diesen Stil nicht scheut, der sollte hier mal reinhören. Denn Michaels Stimme gehört immer noch zum besten, was der Rock ’n’ Roll zu bieten hat. Da auch die anderen Akteure erstklassige Referenzen aufweisen können, ist klar, worum es hier geht: ein professionelles Album, das keine Innovationen enthält, aufgrund seiner Professionalität einen gewissen Wert hat und durch ideenreiche Melodieführungen einen zusätzlichen Kaufanreiz bietet.


 
7.0 Punkte von Christian (am 19.09.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 19.09.05 wurde der Artikel 5936 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum