METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 I Miss My Death (Ukraine) "In Memories" CD

I Miss My Death - In Memories - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Schwach
 
Kaufwertung für Euch:
für reiche Allessammler...


Label: Metal Scrap Records  (10 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 19.3.2014   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 75:34
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic/Doom Metal
Homepage:


Weitere Infos zu I Miss My Death:
REVIEWS:
I Miss My Death In Memories
Mehr über I Miss My Death in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit den Ukrainern I MISS MY DEATH macht sich eine weitere Band auf, sich im Feld des guten alten 90er-Dooms von My Dying Bride und klassischem Gothmetal wie Theatre Of Tragedy niederzulassen. Dem Klang dieser alten Legenden nachzueifern scheint schon seit geraumer Zeit wieder in Mode zu sein, jedenfalls rezensiere ich mit netter Regelmäßigkeit junge Bands, bei denen man gar nicht anders kann als die beiden genannten Bands in den Raum zu werfen. Wirklich inspirierend sind die Endergebnisse dann allerdings eher selten, und auch das Debüt "In Memories" macht hiervon keine Ausnahme.

Wie immer gibt es ein ganz nettes, ansonsten aber recht belangloses und vor allen Dingen vorhersehbares Piano-Intro, was bereits wenig Hoffnung auf eine Wende zum Besseren aufkommen lässt. Das folgende "In the dark garden of the vampire" verdeutlicht diese Befürchtung mit sehr dürftigem Beauty & Beast-Gesang und doomigen Gitarrenriffs, die eher lustlos denn mit ernsthafter Leidenschaft ihre Arbeit verrichten.

Nach einem so missglückten Auftakt kann der Titeltrack die Lage noch ein wenig retten, solch ein stattlicher Songstart ist schon eher das, was ich mir erwarte. Im weiteren Verlauf des Albums kann die Band zumindest die Spannung auf einem gewissen Niveau halten und durchgängig akzeptable Ergebnisse abliefern, was zugegeben bei der Überlänge der meisten Nummern gar nicht allzu einfach ist. Klar, strahlende Hits entstehen dabei natürlich nicht, auch wenn gegen Ende "Silent existence" und "Flower that fades" durchaus positiv herausstechen können.

Auf diesem Niveau können I MISS MY DEATH zwar noch keine anderen Bands ausstechen, zumindest passabel anzuhören wäre ihr Debüt aber dennoch - wäre da nicht der Gesang! Growler Sergey weist in etwa die klanglichen Qualitäten des jungen Nick Holmes auf den ersten beiden Paradise Lost-Alben auf. Was noch das geringere Übel wäre, ist ja schließlich irgendwie auch Kult. Sein weiblicher Gegenpart Elena muss man ehrlicherweise als nervig bezeichnen, vor allem in "Earl Pale" werden die weiblichen Vocals schnell unerträglich. Sowie der Gesang auch umso unverständlicher wird, je höher sie die Tonleiter entlangklettert.

Wer auf die eingangs genannten Bands oder auch Draconian und The Sins Of Thy Beloved steht, kann gerne einmal hineinhören; um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, haben I MISS MY DEATH jedoch noch allerhand zu tun.


Tracklist:
01. The last overture
02. In the dark garden of the vampire
03. In memories
04. Silence Cries
05. Thirteen autumns of my solitude
06. Earl pale
07. Trail into the past
08. Silent existence
09. Flower that fades
10. The one
11. While you remember me
12. Lacrimosa (Bonustrack, W.A.Mozart)


 
3.0 Punkte von Laughing Moon (am 02.08.2014)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Gothic Rock/Metal, Post Black Metal
X   Aktuelle Top6
1. Sirenia "Perils Of The Deep Blue"
2. Rotting Christ "Kata Ton Daimona Eaytoy"
3. Hypocrisy "End Of Disclosure"
4. Soilwork "The Living Infinite"
5. Summoning "Old Mornings Dawn"
6. Tristania "Darkest White"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Alcest "Les Voyages De L'âme"
2. ASP "Fremd"
3. Dead Can Dance "Anastasis"
4. Opeth "Ghost Reveries"
5. Anathema "Weather Systems"
6. Therion "Gothic Kabbalah"

[ Seit dem 02.08.14 wurde der Artikel 1412 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum