METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Borgman (Niederlande) "Borgman" Film DVD

Borgman - Borgman - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Pandastorm Pictures  (65 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 17.2.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 113
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thriller/Psychodrama
Homepage:


Weitere Infos zu Borgman:
REVIEWS:
Borgman Borgman
Mehr über Borgman in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Inhalt (Zitat):
Auf der Flucht vor einer Gruppe brutaler Männer sucht der geheimnisvolle Landstreicher Borgman Unterschlupf bei der wohlhabenden Familie van Schendel. Vom Familienvater Richard zunächst verjagt, kehrt Borgman zurück und verzieht sich heimlich ins Gartenhaus des Anwesens. Richards Ehefrau Marina bietet dem Fremden unkompliziert Hilfe an und ein warmes Bad. Marina fühlt sich zunehmend von ihm angezogen und will nicht zulassen, dass er die Familie wieder verlässt. Kurz darauf verschwindet der Gärtner auf mysteriöse Weise, Borgman schleicht sich mit neuer Identität in die Mitte der Familie und nistet sich ein. Nun geraten auch die Kinder in seinen perfiden Bann, eine kaltblütige Manipulation beginnt. BORGMAN ist ein dunkler Thriller über die schlichtweg unheimliche Verführung durch das unscheinbare Böse.

Review:
The Broken Circle scheint eine Welle der "besonders zu empfehlenden Filme" ausgelöst zu haben - Made in BeNe(Lux)!
Was für ein genialer Thriller mit einem heftigen Touch Familiendrama und des "Mysteriums".
Psychodramatik pur - Ja, wenn man sich drauf einlässt, dann überzeugt Borgman von der ersten bis zur letzten Minute und ggfs. lässt er einen auch danach nicht so leicht los. Schließlich grübelt man nicht schlecht, wenn man endlich, sollten die Nerven nicht zu sehr strapaziert worden zu sein, das Ende nach fast zwei Stunden erreicht hat. Die erste Frage, die sich wohl die meisten stellen werden: "Wie, wat nu?!". Genau, so wie u.a. bei den meisten David Lynch- oder Lars von Trier-Filmen ist man zunächst verdutzt - sehr rätselhaft eben. Doch lässt man einige wichtige Stellen des Films Revue passieren, dann... Ja, dann...
Sorry, mehr kann und will nicht verraten. Wichtig zu wissen ist, dass Borgman zu den Filmen gehört, die nicht für Jedermann sind, da er eben nicht wirklich zum Abschalten nach Feierabend gedacht ist, denn den gewissen Humor oder die Action erwartet man vergebens. Man bekommt eher eine fette Ladung skurriles, atemberaubendes und spannendes.
Es wäre ein Fehler, wenn die Hollywood-Bosse sich an einer US-Remake-Version versuchen, ob mit großen Stars oder nicht. Denn, diese Produktion darf sich ohne Weiteres in die Liga der großen internationalen Filme einreihen.
Schade nur, dass im Bonusmaterial keine Interviews oder weitere Details zum Drehbuch, Idee usw. vorhanden sind. Zwar können die knapp sechs Minuten Extra der "geschnittene Szenen" ein wenig mehr Licht ins Dunkeln bringen, aber als Fan der skurril-surrealen Filme wünscht man sich doch mehr Details oder eben zumindest Meinungen der Beteiligten.

Trailer
(Trailerquelle: Pandastorm/vollkontakt.com)

allg. Info zur Film:
Bonus der Blu-ray: Originaltrailer, Deleted Scenes, Produktionsjahr 2013, Darsteller: Jan Bijvoet, Hadewych Minis, Jeroen Perceval - Regie: Alex van Warmerdam.

 
9.0 Punkte von Arturek (am 06.02.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 06.02.15 wurde der Artikel 997 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum