METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Deathbound (Finnland) "Doomsday Comfort" CD

Deathbound - Doomsday Comfort CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Dynamic Arts Records  (19 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 10.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 33:16
Musikstil: Grind   (263 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Deathgrind
Homepage: http://deathbound.net
Weitere Links: http://www.dynamicartsrecords.com
 Leserwertung
8.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Deathbound:
REVIEWS:
Deathbound Doomsday Comfort
Deathbound Deathbound
Deathbound We Deserve Much Worse
Mehr über Deathbound in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Hallo liebe Freunde des gepflegten Grindes! This one`s for you!

Ich muss gestehen, mir war die Band bisher unbekannt. “Doomsday Comfort” ist nach “To cure the sane with Insanity” (2003) bereits das zweite Album der finnischen Death-/Grind-Combo, bestehend aus ROTTEN SOUND -, …AND OCEANS - und THE DUSKFALL-Mitgliedern. Als erklärter THE DUSKFALL-Fan war ich schon leicht erfreut, als mir diese Scheibe zum Besprechen ins Haus flatterte; …wird doch dieser akustische Kotzbrocken durch die seinesgleichen suchende Hammerstimme von Kai Jaakkola veredelt. Womit wir beim ersten Pluspunkt wären: Wie schon bei seiner Hauptband versteht es der gute Kai mit seinem fiesen Gebelle auch bei DEATHBOUND eine überaus aggressive und vor allem authentische Hass-Stimmung zu erzeugen, wie man es sonst eigentlich nur von „Tomppa“ Lindberg (ATG) her kennt.
Instrumental regieren hier Blastbeats, aber hallo!?! Ab und an lässt man es aber auch ENTOMBED-verdächtig grooven und drosselt ein wenig die Geschwindigkeit. Kommt auch gut. Alles in allem: Grindcore meets Death-Metal im Verhältnis 70/30. Anspieltipps: „Extinct“, „Take left“, „For the Rats“ und das höllische Blastsperrfeuer „Gasmask“.
Leider kommt man nicht umhin, der Scheibe eine gewisse Eindimensionalität im Songwriting zu attestieren….da täuschen auch nicht die durchaus kultigen und auflockernden Samples drüber hinweg. Von Könnern wie NASUM oder ROTTEN SOUND ist man eben doch noch ein Stück weit entfernt. Ein weiterer Minuspunkt ist für mich auch unbedingt noch der Sound. Die Tatsache, dass hier mit Mieszko Talarczyk (NASUM – RIP) und Peter in de Betou (DIMMU BORGIR, HYPOCRISY, ARCH ENEMY) fähige Leute am Werk waren, lässt für mich nur den Schluss zu, dass dieser dumpfe Schrammel-Sound der Scheibe absichtlich so gewollt ist. Muss das sein? Sicher hat das einen gewissen Charme, aber wenn eine Band auch sonst nicht so viel Abwechslung zu bieten hat, kann man doch wenigstens einen differenzierten Sound, der mehr ins Gesicht zielt, fabrizieren. Nun ja, das ist nur meine Meinung.
Noch ein Plus zum Schluß: Die CD hat eine schöne Multimedia-Section mit 2 kessen Videos und Photos + Wallpapers des ohnehin äußerst geschmackssicheren Artworks dieser grindsoliden Grundrille….ähh…grundsoliden Grindrille.
PUT YOUR GASMASKS ON !!!



 
6.5 Punkte von Schneider (am 05.10.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 05.10.05 wurde der Artikel 5287 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum