METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Way to Bodhi (Deutschland) "eyed and spied" CD

Way to Bodhi - eyed and spied - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: 7us Music  (4 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 26.6.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50:26
Musikstil: Avantgarde/Dark/Industrial   (279 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Tief-Doom-Sludge-Electro-Core
Homepage:


Weitere Infos zu Way To Bodhi:
REVIEWS:
Way To Bodhi Eyed And Spied
Mehr über Way to Bodhi in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Alter Schwede, ähm, alter Deutscher, diese Typen haben echt den Auftrag des Herren - oder doch des Teufels?! Hier steckt echte Tiefe drin. Hier bekommst Du es voll und ganz in die Tiefen der Magengrube hinein, ohne Kompromisse!!!
Denn Way to Bodhi (WtB) – schon beim Bandnamen beginnt man ja die Stirn zu runzeln- erschaffen es nicht nur puren bass-lastigen Metal aus den Boxen dröhnen zu lassen, sie verarbeiten auch Samples/Beats in ihrem tiefen Sound und landen dadurch in der Ecke des aggressiven Sludge-Death-Electro-Industrial-Core, wenn man schon von dem Schubladendenken anfangen möchte. Bands wie Fear Factory, Meshuggah, Down, Neurosis oder Skrillex, Slipknot & Pantera dürften u.a. als Inspirationsquellen gedient zu haben, was jedoch nicht direkt aussagt, dass „eyed and spied“ nur für jene Musikkenner was wäre. Es klingt echt schräg und fies, bedrohlich, in gewisser Hinsicht auch „neu“, obwohl man ja wirklich schon alles in der Welt der Musik zu hören bekommen hat.
Ob es nun wirklich eines auf dem Froncover bedruckten Hinweises bedarf „Die tiefste Band der Welt“, sei mal dahingestellt. Denn, wer hat dies schon in der weiten Musik-Welt je überprüft und warum muss man so ein Frontcover verunstalten? Sollte man sich durchaus fragen, ABER es wurde mit einem offiziellen Zertifikat bestätigt, wie es nun in den Kreisen der Band heißt! Aber hilft so etwas nun als Marketingstrategie? Ist völlig egal, diese Band hat sich Gedanken gemacht diesem "Leit-Spruch" gerecht zu werden & es klingt auch wirklich überzeugend tief! Man benötigt also viel Geduld und einen gewissen Hang zur experimentellen Musik.
Hier zählt die Tatsache, dass die Band dieses Projekt voll und ganz ernst nimmt und sich eben auch nicht umsonst als „Tief-Brutal-Und-Auf-Die-Fresse“ bezeichnet: es stimmt einfach. Sie haben schließlich auch das gesamte Equipment darauf abgestimmt und entsprechend zusammengestellt. WtB nehmen es sich auch nicht dem Käufer der CD die Info mitzugeben, dass bestimmte HiFi-Voraussetzungen nötig sind, um dieses Projekt auch in Gänze verstehen zu wollen bzw. diese Art und Weise nachzuvollziehen. Hinweise wie „Was muss ich beim Hören beachten?“, „Was muss mein Hifi-System können?“ oder eben „Achtung: erst lesen, dann hören!“ sind Aussage genug. An ein „neben-bei-hören“ ist hier nicht zu denken… Und LIVE ist das bestimmt noch eine ganz andere Herausforderung.

Fazit: Interessant, experimentell und irgendwie auch schräg! Aber immerhin extrem tieeeef!


Videoclip:

Quelle des Clips: 7us media Group
 
5.5 Punkte von Arturek (am 10.09.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 10.09.15 wurde der Artikel 1294 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum