METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Voices (USA) "The Voices" Film DVD

The Voices - The Voices - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Ascot Elite Home Entertainment  (148 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 6.10.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 104
Musikstil: keine Angabe   (1140 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thriller
Homepage:


Weitere Infos zu The Voices:
REVIEWS:
The Voices The Voices
Mehr über The Voices in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Inhalt:
Ein liebenswürdiger, allerdings etwas schizophrener junger Mann, ein gutmütiger Hund und ein nicht ganz so gutmütiger Kater bilden den Mittelpunkt in diesem hochkarätig besetzten, makaber-unterhaltsamen Spaß voll schwarzem Humor, der so trocken ist wie frisches Katzenstreu. Jerry (Ryan Reynolds) ist ein freundlicher Zeitgenosse. Er lebt in einer amerikanischen Kleinstadt und hat gerade einen Job in einer Badewannenfabrik angefangen, der ihm großen Spaß macht. Ansonsten wird sein Leben bestimmt von der Beziehung zu seinen Haustieren und - was seine Kollegen nicht wissen - von den gerichtlich angeordneten Sitzungen bei seiner Psychotherapeutin (Jacki Weaver). Die soll sicherstellen, dass er regelmäßig seine Medikamente einnimmt, um dem schizophrenen Jerry einen geregelten Alltag zu ermöglichen. Doch unter Einfluss der Arzneimittel muss seine sonst so bunte und heitere Welt der Realität weichen - sie wird grau und trist. Er setzt die Pillen eigenmächtig ab. Jetzt kann sich der etwas einsame Jerry außerdem mit seinen Haustieren unterhalten. Fortan versuchen der gutmütige Hund Bosco und der zutiefst bösartige Kater Mr. Whiskers, sein Denken und Handeln in gegensätzliche Richtungen zu beeinflussen. Als er sich in seine sexy Kollegin Fiona (Gemma Arterton) verliebt und ein missglücktes Date ein tragisches Ende nimmt, gerät Jerrys Leben völlig außer Kontrolle.

Review:
Mich hatte schon der Trailer zu „The Voices“ angesprochen und der Film hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Der Film setzt sich mit dem Thema Schizophrenie auseinander und versteht es wirklich dem Zuschauer diese Krankheit bildhaft vor Augen zu führen. Das der Film das mit einer großen Prise bitterbösem Humor schafft und trotzdem die Ernsthaftigkeit des Themas nicht verlässt, beeindruckt nur noch mehr. Man bewegt sich im Film hauptsächlich in der Welt des glücklichen Jerry, der die Welt nach dem Absetzen seiner Tabletten, auf seine ganz eigene und schönere Weise sieht. Da ist zum Einen seine Wohnung, welche er nicht als das verdreckte, verschimmelte und dunkle Loch wahrnimmt, was es ja eigentlich ist. Er sieht die Wohnung, wie auch der Zuschauer, als schöne, helle und vor allen Dingen saubere Wohnung. Zwischendurch als er kurzzeitig wieder seine Medikamente nimmt, nimmt er und auch der Zuschauer die Wohnung in seiner ganzen Hässlichkeit wahr. Als Zuschauer kann man sein Verhalten dann eigentlich nachvollziehen, die Tabletten wider besseren Wissens, nicht mehr einzunehmen. Am Ende des Films grübelt man dann noch wirklich darüber nach, was man im Film noch durch Jerrys Augen gesehen haben könnte. Waren z.B. die Eindrücke seines Arbeitsplatzes real, denn die pinken Arbeitsanzüge wirkten im Nachhinein plötzlich doch irgendwie etwas surreal. Trotz des sich immer weiter in seiner Krankheit verlierenden Jerry, schafft es der Film seinen Humor nicht zu verlieren. Ryan Reynolds liefert als Jerry eine wirklich beeindruckende Performance ab!

Fazit:
Klasse Film mit bitterbösem Humor und einem glänzend spielenden Ryan Reynolds.


Trailer:

(Quelle: AscotElite / vollkontakt.com)
 
7.5 Punkte von StefanM (am 29.09.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

[ Seit dem 29.09.15 wurde der Artikel 957 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum