Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 The Summit (Schweden) "Higher Ground" CD

The Summit - Higher Ground - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Pride & Joy  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 4.9.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 39:36
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage:


Weitere Infos zu The Summit:
REVIEWS:
The Summit Higher Ground
Mehr über The Summit in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Von einem der auszog das Rocken zu lernen. So könnte man grob das Debütwerk der schwedischen Rocker um Drummer Björn Höglund beschreiben. Zusammen mit Sänger und Jugendfreund Michael Klemmé, Gitarrist Mats Karlsson und Bassmann Lars Ericsson geben sie sich voll und ganz dem 70er Jahre Hardrock hin. Reminiszenzen an viele Größen wie die Beatles, Cream und Konsorten dringen da immer einmal wieder durch. Aber der Hardrock kommt immer wieder durch. Das ist auch gut so, denn Bands, die in denselben Gewässern fischen gibt es berits genug. Der Hauch des 80er Hardrocks klingt auch immer wieder durch. Das ist auch genau das, was die Jungs von anderen Bands unterscheidet. Diese Mischung aus 70er und 80er Jahre macht den Kohl fett, lässt die Füße im Takt mitwippen und zwischendurch auch einmal das inzwischen ergraute Haupthaar fliegen. Gegen Ende driftet das Album zwar ein wenig in Richtung AOR ab, das aber tut den Songs an sich keinen Abbruch. Es zeigt lediglich auf, dass es in Sachen Classic Rock/Hardrock aus Schweden derzeit wohl kaum eine bessere Band als die wieder erstarkten Europe sind, die seit ihrer Reunion jedem Anhänger 70er Jahre Sounds ziemlich deutlich zeigen, dass man alte Sounds auch zeitgemäß darbieten kann. Davon sind die Jungs von The Summit allerdings noch ein kleines Stückchen entfernt. Aber aller Anfang ist ja bekanntlich auch schwer.

Fazit: Für den Anfang nicht übel, hat aber noch Luft nach oben.

Tracks:
1. Turn It Off
2. W.O.W.
3. One Way Highway
4. Circle The Sun
5. The Calling
6. Only Human
7. Water To Wine
8. Not My Country
9. The Higher Ground
10. All Die Young
 
6.0 Punkte von Christoph (am 07.10.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 07.10.15 wurde der Artikel 820 mal gelesen ]