METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Sorrowfield (Deutschland) "The great abduction" CD

Sorrowfield - The great abduction - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.5.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:19
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.sorrowfield.de


Weitere Infos zu Sorrowfield:
REVIEWS:
Sorrowfield Horus
Sorrowfield 4 Messages
Sorrowfield Devourer
Sorrowfield Heritage Of Fire
Sorrowfield The Great Abduction
INTERVIEWS:
Sorrowfield - Bremer Musikanten Auf Finnischen Pfaden
Mehr über Sorrowfield in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

SORROWFIELD aus Deutschland (genauer aus Bremen) sind schon seit 2003 aktiv. Bis jetzt allerdings tunlichst an mir vorbei gegangen. Wenn man sich ihre Discography ansieht, dann evtl. wegen dem Umstand das alle Veröffentlichungen bis jetzt als Eigenproduktionen das Licht der Welt erblickten. Und die Vertriebswege, wie auch die Werbeschaltungen von Labels sind eben nicht zu unterschätzen.

Der Qualität von ‚The great abduction’ nach zu urteilen, eigentlich unverständlich das SORROWFIELD nicht zumindest mit ihrem aktuellem Album wo untergekommen sind.
Aber lassen wir das, jeder Szenekenner weiß es eh das oft die Guten Bands keine Verträge bekommen weil sie eben – gerade – nicht trendy sind und andere Nonsensekapellen kriegen Verträge nachgeschmissen.

Zurück zu SORROWFIELD. Eines vorweg: Ihr Stil ist nicht wirklich leicht zu kategorisieren.
Die Jungs mixen Power Metal, mit Thrash, finnischer Melancholie, schwedischer Melodie und Doublebass Attacken absolut gekonnt zusammen. Die Vocals gehen von Thrash Shouts, über Power Metal, Melodic Rock und leichter Gothic-Schlagseite (positiv gemeint!).

Ein Gebräu das eigentlich wenn man es liest, kaum aufgehen kann, aber SORROWFIELD mixen das alles zusammen als wenn es das natürlichste auf der Welt wäre.
An der einen Ecke Dark at Dawn, auf der anderen Seite etwas HIM, bei der nächsten schielen Iron Fire um die Ecke und endet bei Sentenced die mit Helloween gerade einen trinken gehen.

So skuril sich das Ganze liest, so genial klingt ‚The great abduction’. Mal düster, mal straight nach vorne, mal rock ’n roll’d man beswingt um die Ecke um danach von der Thrash Keule niedergestreckt zu werden. Die Vocals von Marco Bianchi sind genaus flexibel die die komplette Instrumental-Fraktion und beide zusammen wissen auf ganzer Linie zu überzeugen. Das etwas futuristische Cover wird der genialen und erdigen Mucke nicht wirklich gerecht.

SORROWFIELD haben mit ‚The great abduction’ ein absolut geniales Album abgeliefert das man eigentlich nur unter ‚Hard Melodic Metal’ zusammenfassen kann. Frisch, interessant, verträumt, aggressiv, düster, beswingt (Blood of my blood mit Ska-Bläser Unterstützung), eingängig und das alles mit erdigem Sound.

Hier sollte jeder Metalhead mal reinhören! Wenn man nicht totaler Melodieverweigerer ist und außer Blasphemy & Krisiun ohnehin nix im Regal stehen hat, sollte fast jeder zu SORROWFIELD einen Zugang finden!

Ansieltips: Running man (siehe Video), Sundergard, Trickster, Blood of my blood, The other side
(Die meisten Songs sind ganz leicht auf YouTube zu finden)



01 – Running man
02 – The other side
03 – Differences
04 – Guardian spirits
05 – Nothing remains
06 – Trickster
07 – Sundergard
08 – Dark passenger
09 – Blood of my blood
10 – The other side (Rock mix)





 
8.5 Punkte von Meaningless (am 18.10.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 18.10.15 wurde der Artikel 1446 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum