METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Max Pie (Belgien) "Odd memories" CD

Max Pie - Odd memories - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Mausoleum Records  (100 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 19.7.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 61:34
Musikstil: Progressive Metal/Rock   (1175 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage:


Weitere Infos zu Max Pie:
REVIEWS:
Max Pie Odd Memories
Mehr über Max Pie in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die belgischen MAX PIE waren wir bis jetzt nicht bekannt. Doch schon 2005 gegründet, kam dieses Jahr das bereits dritte Album ‚Odd memories’ über Mausoleum Records raus.
Das ich bis heute diese Band nicht am Schirm hatte, liegt ziemlich sicher an ihrer
Musikalischen Ausrichtung: Proggressive Power Metal.

Ich kann mich durchaus mit diversen Power Metal Bands anfreunden, viele sind es leider nicht muss ich gestehen, meist scheitert es am Sänger. Dieser (Tony Carlino) macht seinen Job aber durchaus sehr gut. Und progressive hab ich es ja so garnicht eigentlich.
Aber auch in diesem Punkt konnten mich MAX PIE positiv überraschen.

MAX PIE verstehen es durchaus ihr Gefrickel so umzusetzen das man a) keinen Knoten im Hirn bekommt beim hören, die Jungs bleiben immer schön eingängig und b) durchaus genügend Härte besitzen ohne weichgespült zu klingen.

Eine sehr gelungene Mischung aus Stratovarius, Dream Theater und Helloween/Gamma Ray. Irgendwo in diesem Dreieck würde ich MAX PIE anpeilen.
Einzig das Keyboard – auch wenn es bei in diesem Genre gang und gäbe ist – ist mir stellenweise einfach zu präsent, zu sehr im Vordergrund oder auch einfach zu nervig (Odd future). Das klingt teilweise als würde das Spiel Final Fantasy VII im Dauerschleife hängen.

Als krassen Kontrast gibt es dafür auf ‚Odd memories’ sogar Growls (Cyber junkie). Fügen sich aber ausgezeichnet in das Gesamtbild ein. Das MAX PIE auch richtig shreddern können, wird auch des öfteren unter Beweis gestellt (nicht nur bei Cyber junkie).

Immer schön im Midtempo, wird das Ganze gerne mal durch ’ne schnelle Doublebass, fast schon thrashige Gangshouts oder melanscholische Slow-Mo Parts aufgelockert.
Somit schaffen MAX PIE richtig Stimmung und lassen den Hörer musikalisch durch alle Höhen und Tiefen gleiten.

Genre-Fans dürften sicher ihre helle Freude an ‚Off memories’ haben, wenn MAX PIE sogar mich begeistern können, der wie anfangs erwähnt, in diesem Stil eigentlich nicht wirklich zu Hause ist.



01 – Odd memories
02 – Age of slavery
03 – Odd future
04 – Promised land
05 – Love hurts
06 – Don’t call my name
07 – Hold on
08 – Unchain me
09 – Cyber junkie
10 – The fountain of youth




 
7.0 Punkte von Meaningless (am 18.10.2015)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 18.10.15 wurde der Artikel 1019 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum