METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Psyco Drama (USA) "From Ashes To Wings" CD

Psyco Drama - From Ashes To Wings - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Pride & Joy Music  (17 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.10.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 63:23
Musikstil: Metal   (947 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Power
Homepage:


Weitere Infos zu Psyco Drama:
REVIEWS:
Psyco Drama From Ashes To Wings
Mehr über Psyco Drama in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Psyco Drama wurden bereits im Jahr 1990 in Colorado Springs gegründet, veröffentlichten mit „The Illusion“ 1996 ihr Debütwerk und verschwanden kurz nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Bent“ (1997) komplett von der Bildfläche. Nun also kehren sie wieder zurück und legen mit „From Ashes To Wings“ endlich ein neues Werk vor. Aufgrund der langen Abstinenz aber wird der Name Psyco Drama wohl eher nur der älteren Generation unter der Leserschar überhaupt ein Begriff sein. Einige könnten noch Magnitude 9 kennen, die in den Jahren 1998 bis 2004 drei ausgezeichnete Progressive Metal veröffentlicht hatten. Hier war Sänger Corey Brown nach Auflösung von Psyco Drama aktiv und konnte auch hier mit seiner markanten Stimme überzeugen.

Musikalisch bewegen sie sich dabei in einer Schnittmenge von Phantom’s Opera, Shadow Gallery und Vanden Plas. Herausragend dabei sind wie auch schon zuvor die beiden Songwriter Corey Brown und Gitarrero Hercules Castro. Von daher dürfte also den Altfans die Qualität der Songs bereits deutlich sein. Die Band begeht auch nicht den Fehler alte Songs neu aufzuwärmen oder das Rad komplett neu erfinden zu wollen, sondern besinnt sich auf ihre Stärken. Die liegen eindeutig im hochmelodischen Sektor, der mit teils harten Riffs und butterweichen Keyboards ausgestattet ist. Hier zeigt sich die eigentliche Klasse der beteiligten Akteure ganz deutlich, hebt sich wohlwollend vom Gros der Frickelfraktion ab und versteht es die Songs an sich atmen zu lassen, ihnen ausreichend Raum zur Entfaltung anzubieten. Dabei setzt die Band weniger auf extreme Breaks, sondern mehr auf ruhige Passagen, die häufig mit klassischer Gitarre umgesetzt werden. Die Highlights dabei auszumachen ist schwer, befinden sich doch alle Songs auf einem ähnlich hohen Niveau. Vielleicht kann ein Song wie „All That We Have“ einfach mal als Statement für die Scheibe an sich sprechen. Ansonsten kann diese CD nur allen Fans der progressiven Metalsounds mit leichten symphonischen Einschüben durchaus ans Herz gelegt werden.

Fazit: Auch nach 18 Jahren nichts verlernt.

Tracks:
1.Inferno
2.From Ashes To Wings
3.Far From Grace
4.Requiem
5.Edge Of Forever
6.A New Day
7.All That We Have
8.Sea And Sky
9.Broken Road
10.Paralyzed
11.To Live Again
 
8.0 Punkte von Christoph (am 13.01.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 13.01.16 wurde der Artikel 872 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum