METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Pristine (Norwegen) "Reboot" CD

Pristine - Reboot - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Cargo Records  (19 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 22.1.2016   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:13
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Psychedelic Blues Rock
Homepage:


Weitere Infos zu Pristine:
REVIEWS:
Pristine Reboot
Mehr über Pristine in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wenn sich eine Band mit dem Siegel „Winner Of The Norwegian Blues Cup“ schmücken darf, dann kann man nicht komplett daneben liegen, wenn man der Band Talent attestiert. Mit „Reboot“ legt die Band um die rothaarige Fronfrau Heidi Solheim ihr drittes Album vor.

Die Ursprünge der Musik sind hier klar erkennbar, wuchs Heidi doch mit der Plattensammlung ihres Vaters auf. Bands wie die Beatles, die Eagles, Grand Funk Funk Railroad und ganz besonders Led Zeppelin haben deutliche Spuren hinterlassen. In nahezu jedem Song erkennt man die Handschrift von Page/Plant, ohne aber, dass die Band als reines Plagiat dasteht. Die Songs des Albums wurden live im Studio eingespielt, ein paar Overdubs, mehr nicht. Der Sound ist dabei das Außergewöhnliche. Die Songs klingen einerseits nach den siebziger Jahren, andererseits spiegeln sie auch die Einsamkeit, die Dunkelheit in der kalten Jahreszeit und dann wieder die heißen Tage im Sommer Norwegens wider. Dass dabei Heidi als alleinige Songschreiberin und Organisatorin in Erscheinung tritt, unterstreicht diese Faktoren noch zusätzlich, gibt sie doch zu verlautbaren: „Der Winter ist langmit tagelanger kompletter Dunkelheit. Der Sommer ist kurz mit Mitternachtssone und 24 Stunden Tageslicht. Es kann so kalt werden, dass man Eiszapfen an den Augenbrauen hat, oder so heiß, dass man kaum atmen kann. Die Natur ist wild mit hohen Bergen und unberührten Wäldern, schön und eindringlich zugleich. Aus dieser Erfahrung lässt sich eine Menge Inspiration ableiten.“ Damit trifft sie dann auch den berühmten Nagel auf den Kopf. Hier gibt es keinen verkopften Blues, der sich im Elend suhlt, von verlorenen Beziehungen erzählt. Hier gibt es Gänsehaut pur, mit einer Dynamik, die seines Gleichen sucht. Ein Album mit Suchtfaktor und Gänsehautgefahr. Der Blues flirtet mit psychedelischen Elementen, mit urwüchsigen Ausbrüchen der Gitarre und einer stets ein klein wenig mit den norwegischen Elementen flirtenden Sängerin. Vorsicht ist übrigens bei der Suche geboten, denn der Bandname Pristine taucht mehrfach auf. Lasst euch nicht verwirren!

Wer endlich einmal ein Album sucht, das sich ein wenig abseits der ausgetretenen Pfade bewegt, ist hier fündig geworden.


Fazit: Faszinierend und ergreifend.

Tracks:
1. Derek
2. All Of My Love
3. All I Want Is You
4. Bootie Call
5. Reboot
6. The Middlemen
7. California
8. Louis Lane
9. Don’t Save My Soul
10. The Lemon Waltz

Video zur ersten Single “(I’m Gonna Give you) All of my Love”:


Quelle: netinfect.de
 
8.0 Punkte von Christoph (am 21.01.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 21.01.16 wurde der Artikel 1058 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum