METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dawn Rider (Deutschland) "Fate is calling Pt. 1" CD

Dawn Rider - Fate is calling Pt. 1 CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Massacre Records  (210 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 21.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:45
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: True Metal
Homepage: http://www.dawnrider.de
Weitere Links: http://www.massacre-records.com
 Leserwertung
9.5 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Dawn Rider:
REVIEWS:
Dawn Rider Fate Is Calling Pt. 1
INTERVIEWS:
Dawn Rider - Der Magier Bittet Zur Prüfung!
Mehr über Dawn Rider in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Dawnrider – Fate is calling

Jawoll! Das ist es! So macht ein Chefredakteur seinen Schreiber glücklich. Endlich bekomme ich mal wieder TRUE METAL auf den Tisch. „Fate is calling (Pt. 1)” entpuppt sich als das erste Soloalbum von Majesty Mastermind Tarek Maghari, das er unter dem Namen Dawn Rider veröffentlicht. Vergessen wir mal fürs erste das inhaltliche Konzept hinter diesem Album und kümmern uns um die Musik. Ganz im Stil der Avantasia Metal Opern von Tobi Sammet hat Tarek einen Riesenhaufen prominenter Mikroschwinger zusammen getrommelt, die einzelne Charaktere der Story zum Leben erwecken. Mit dabei sind u.a. James Rivera (Helstar), Rob Rock, Mark Shelton (Manila Road), Michael Seifert (Rebellion), Sven D’Anna (Wizard) und Andreas Babuschkin (Paragon). Trotz der Vielzahl der Stimmakrobaten übernimmt Tarek den Löwenanteil des Gesangs. An der Axt ist neben Majesty Sixstringer Rolf Munkes kein Geringerer als Ross The Boss am Werk. Vergleiche zur Hauptband des Protagonisten sind sicher hier und da angebracht, zumal gleich mehrere Majesty Mitglieder beteiligt sind. Tarek sprengt auf „Fate is calling“ jedoch das relativ enge Korsett, das ihm der musikalische Alltag vorgibt. Die Musik auf dem vorliegenden Silberling bewegt sich durch so ziemlich alle Nischen der traditionellen Metallmusik. Beim schön aggressiven Opener „When our troops unite“ beispielsweise schießt mir sofort der Name Running Wild durchs Hirn, während der Titelsong im Duett mit Johanna Mott (glaube ich) eher wie eine Mischung aus Zed Yago und Nightwish daher kommt. Nur eines haben alle Songs mit sich und auch mit Majesty gemeinsam: die hymnenhaften Gesangslinien, die den Hörer von Beginn an mitreißen. Tarek legt auf seiner Solo CD etwas mehr Wert auf Atmosphäre als auf True Metal Attitüde. Dies versucht er mit symphonischen Parts und breiten Keyboardteppichen zu erreichen. Mir gefällt beides und so kann ich mir „Fate is calling“ sehr gut anhören. Weitere Anspieltipps: Bei „The final trial“ lassen Manowar grüßen, „Assassin“ würde auch in das Repertoire der Hauptband des Metal Son passen.
Die Geschichte des Konzeptalbums dreht sich um das fiktive Land Rianda und den ewigen Kampf um Gut und Böse. Fantasy Metal ist also angesagt. Warum auch nicht? Das passt zu dieser Musik eben am besten. Tarek schreibt an einem Buch, das eine Geschichte aus derselben Welt erzählen wird. Die Handlung von „Fate is calling“ ist etwa 100 Jahre vorher angesiedelt. Dem Album liegt ein 30-seitiges Booklet mit der kompletten Story bei, so dass man sich ausgiebig mit der Geschichte beschäftigen kann. Meine Promoversion bietet derartiges nicht. Daher halte ich mich diesbezüglich zwangsweise bedeckt.

Bleibt mir abschließend nur noch anzumerken, dass ich es sehr cool finde, wenn starke Alben wie dieses einen Titel haben, der mit "Pt. 1" aufhört. Freuen wir uns also auf "Pt. 2".

Die komplette Besetzung:
Tarek "MS" Maghary (MAJESTY)
James Rivera (HELSTAR)
Bryan "Hellroadie" Patrick and Mark Shelton (MANILLA ROAD)
Rob Rock
Sven D´Anna (WIZARD)
Charly Steinhauer (PARADOX)
Ross The Boss (THE BRAIN SURGEONS /THE DICTATORS)
Andreas Babuschkin (PARAGON)
Michael Seifert (REBELLION / BLACK DESTINY)
Juergen "Eumel" Aumann (FINAL BREATH)
Oliver Weinsheimer (SHADOWS OF IGA)
Thomas Nikolai (PUBLIC RELATION)
Rolf Munkes (MAJESTY / RAZORBACK) - Guitarsolo
Bjoern Daigger (MAJESTY) - Guitarsolo
Jan Raddatz (MIDNIGHT SYMPHONY / FORSAKEN KNIGHTS) - Drums
Michael Gräter (MAJESTY) - Drums
Phil Tempel (MIDNIGHT SYMPHONY / FORSAKEN KNIGHTS) - Guitarsolo
Chris Heun (RAZORBACK) - Guitarsolo
Gianluca Silvi (BATTLE RAM)
Davide Natali (BATTLE RAM)
Johanna Mott (MIDNIGHT SYMPHONY)



 
8.0 Punkte von Christian (am 23.10.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 23.10.05 wurde der Artikel 8022 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum