METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Trancemission (Deutschland) "Paranoia" CD

Trancemission - Paranoia - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Pure Rock Records  (24 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 9.10.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 55:23
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hardrock / Metal
Homepage: http://www.trancemission-music.com


Weitere Infos zu Trancemission:
REVIEWS:
Trancemission Naked Flames
Trancemission Paranoia
Mehr über Trancemission in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Als die Band Trance 1979, nach der Umbennung von Age, erstmals als Band unter dem Namen auf den Plan trat, galt Metal aus deutschen Landen noch nichts. Die NWoBHM war gerade am Entstehen und Metal an sich noch lange nicht salonfähig. Die ersten beiden Alben „Break Out“ (1982) und „Power Infusion“ (1983) setzten für damalige Verhältnisse Maßstäbe. Seitdem gilt Trance als Mitbegründer der deutschen Metal-Szene. Der Split kam dann nach vielen Querelen 1998. Aber bereits 2002 fand die Neugründung von Trancemission statt, die sich zwischenzeitlich auch wieder in Trance umbenannt hatten. Die Alben klangen alle ein wenig hölzern und wirkten manchmal fast schon altbacken. Das aber soll sich nun mit „Paranoia“ ändern.

Überraschenderweise ist den Pfälzern dabei ein wirklich großer Wurf gelungen. Zwar krankt es ein wenig an der Produktion, das aber kann angesichts des ausgezeichneten Songmaterials verschmerzt werden. Schon lange hat ein Trance/Trancemission Albumnicht mehr so voller Ohrwürmer gesteckt. Sicherlich ist der Gesang von Urmitglied Lothar Antoni noch immer das Gelbe vom Ei, das aber kann nicht über die Qualität hinwegtäuschen. Mit Mozart’s Zauberflöte fängt es an und der erste Song hat denn auch gleich mit der „Königin der Nacht“, gesungen von Sabine Deutsch, einen tollen Einstieg. Die Band bietet auf ihrem neuen Werk eine gelungene Mischung aus Hardrock alter Schule und klassischem deutschen Metal der Marke Accept. Allerdings erreicht sie das Niveau besagter Solinger Band bei Weitem nicht, liegt auch aufgrund der eher schlappen Produktion weit zurück. Auch wenn viele diese Band bereits abgeschrieben haben, gehört sie heute mit zu den dienstältesten Bands des Metal aus deutschen Landen. Diese kleinen fehlenden Ecken, die man der Band immer wieder unterstellt, kommen klar und deutlich in der Coverversion von „Rockin’ Is Ma Business“, im Original von den Four Horsemen, zum Tragen. Wer das Original kennt, weiß, dass der Song ein wahrer Groover ist. Was die Band aber hier daraus macht, ist eher abschreckend. Hört trotzdem einfach mal selber rein und überzeugt euch von Trancemission. Auch wenn es wie immer ein wenig altbacken klingt, so haben die Mannen dennoch einiges zu bieten.


Fazit: Auch nach über dreißig Jahren erfrischend.


Tracks:
1. Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen
2. Queen Of The Night
3. Killer
4. Make My Day
5. Watch Out!
6. Paranoia
7. Hey There Gipsies
8. Lone Wolf
9. Jesus Christ
10. The Soil Of A Man’s Heart
11. Legal Highs
12. Rockin’ Is Ma Business
13. Diamond Pretty
14. Power Of The Heart
 
7.0 Punkte von Christoph (am 22.01.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 22.01.16 wurde der Artikel 901 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum