Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Mindless Sinner (Schweden) "The New Messiah" CD

Mindless Sinner - The New Messiah - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Pure Steel Records  (117 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 16.10.2015   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:20
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage:


Weitere Infos zu Mindless Sinner:
REVIEWS:
Mindless Sinner The New Messiah
Mehr über Mindless Sinner in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wenn „Legenden“ es noch einmal wissen wollen, so bleibt häufig ein etwas schaler Beigeschmack. Mindless Sinner veröffentlichten 1983 ihre erste EP „Master Of Evil“ und drei Jahre später folgte mit „Turn On The Power“ ihr einziges Album unter diesem Banner. Nach der Veröffentlichung des Albums verkürzte die Band ihren Namen auf Mindless, da sie kommerzieller werden wollte. Aber auch dieser Versuch scheiterte. Nun also kehren die inzwischen in die Jahre gekommenen Schweden wieder zurück.

Aber was ist das? Kein Altherrenrock, keine Spur von Rente oder verhaltenem Rocken. Hier gibt es ein nahezu schon klassisches Metal-Album schwedischer Schule. Natürlich mit moderner Produktion versehen, klingen die 10 Songs wie aus einem Guss, wie aus einer längst vergangenen Zeit und dennoch aktuell. Unglaublich mit was für einer Energie die Band hier zu Werke geht. Alleine Sänger Christer Göransson liefert eine perfekte Gesangsleistung ab, kommt immer noch in die Höhen und verleiht den Songs mit seiner Stimme das gewisse Etwas. Aber auch die beiden Gitarristen Jerker Erdmann und Magnus Danneblad spielen auf, als wäre die Band keine 29 Jahre weg gewesen. Dass der Rhythmus-Trupp mit Basser Christer Carlsson und Tommy Viktorsson ebenfalls eine gnadenlos gute Leistung abliefert, muss eigentlich nicht weiter erwähnt werden. Die Band spielt ihren Malmsteen beeinflussten Metal mit so viel Herzblut, so viel Leidenschaft, dass den Hörer ein wohliges Gefühl den Rücken runterläuft. Nur Hymnen! Man darf durchaus gespannt sein, wohin die Reise der Schweden noch geht. Für mich eine der größten Überraschungen überhaupt.


Fazit: Klassikeralarm.

Tracks:
1. Men Of Steel
2. Where Worlds Collide
3. The New Messiah
4. Follow Your Path
5. Terror
6. We’re The Ones
7. Dance Of The Devil
8. Time Of Fear
9. Step Into The Fire
10. Metalized

 
9.0 Punkte von Christoph (am 24.01.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 24.01.16 wurde der Artikel 932 mal gelesen ]