METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Gorefest (Niederlande) "La Muerte" CD

Gorefest - La Muerte CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Nuclear Blast  (218 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 64:46
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.gorefest.nl
Weitere Links: http://www.nuclearblast.de
 Leserwertung
9 von 10 Punkten
bei 2 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Gorefest:
REVIEWS:
Gorefest La Muerte
Gorefest False & Erase
Mehr über Gorefest in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Wer mich kennt, der weiß, dass ich bereits im Jahre 2000 davon gesprochen habe, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann Gorefest ihr Comeback (u.a. ist das Stichwort „in Wacken“ gefallen) feiert. Schließlich gab es keinerlei Auflösungsschlachten oder Themen bzgl. Gorefest in den Medien, nachdem die 98er Tour als Support von Judas Priest angeblich missglückte. Obwohl ich schon damals von den Reunions und Comebacks die Schnauze voll hatte, so war ich mir sicher, dass diese Jungs noch lange nicht genug haben. Und watt is? Paar Jahre später bin ich Zeuge eines genialen Auftritts der Holländer auf dem Wacken Open Air! Wahnsinn, welche Power und Lust in den Jungs noch steckt. Durch die Setlist mit eher älteren Tracks des Auftritts war dann auch schon der „neue“/alte Kurs bekannt. Von daher überrascht mich von nun an die Härte und Abwechslung nicht zu sehr, die nun mit „La Muerte“ die Death Metal Szene in Bewegungen setzen wird.

„La Muerte“ bringt tatsächlich deutlich das Gefühl der 90er zurück. Es ist zum Glück (vieler Fans) kein „Chapter 14“ und auch kein „Soul survivor vol. 2“ geworden. Auch wenn ich vielleicht zu den wenigen zähle, die auch an diesen Alben etwas abgewinnen kann. Jedoch gebe ich gern zu, dass mich „False“ und „Erase“ und „Mindloss“ deutlich mehr erfreuen. Diese Freude teile ich nun ebenfalls mit „La Muerte“. Doch ich muss zugeben, dass man diesem Silberling schon etwas mehr Zeit geben muss, um annähernd so geniale Hits wie „Reality - when you die“, „Confessions Of A Serial Killer“, „Erase“ oder „From Ignorance To Oblivion“ zu finden. Erst mit der Zeit wird man durch u.a.„When The Dead Walk The Earth“ und „Malicious Intent“ angemessen zufrieden gestellt. Zudem kommt mit „Rogue State“ ein siebenminütiges Ausnahemstück, welches stilecht, aber schleppend anläuft sowie mit einer cleanen Stimme für zusätzliche Abweschlung. Zudem glänzen auch hier die Gitarrensolis. Wunderbar! Des weiteren wäre das rein instrumentale und fast zehn minütige Titelstück (Outro) zu erwähnen, welches etwas ungewöhnlich erscheint, aber für dieses Album im Nachhinein sehr passend wirkt. Es unterstriecht einmal mehr die Erfahrungen dieser Männer!

Fazit: „La Muerte“ klingt sehr reif aber auch provozierend, frech und kompromisslos ohne dabei auf groovige Ansätze zu verzichten! Naürlich ist das Werk nicht wie jenes aus dem Jahre 1992, aber trotzdem gibt es hier geile Solis, tighten Bass, schnelle Drums und eine fiese uns allgeliebte Stimme von Jan-Chirs, ohne komische Experimente! Gorefest sind wieder da und liefern ein einfach wirklich gutes Death Metal Stück ab. Daher werden erneute Pausen oder Auflösungen nicht geduldet!
Welcome back guys!!!


 
8.5 Punkte von Arturek (am 29.10.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 29.10.05 wurde der Artikel 6604 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum