METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Ian Parry’s Rock Emporium (Niederlande) "Society Of Friends" CD

Ian Parry’s Rock Emporium - Society Of Friends - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Überdurchschnitlich
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung mit Abstrichen


Label: Escape Music  (71 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.3.2016   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:37
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodicrock
Homepage:


Weitere Infos zu Ian Parry’s Rock Emporium:
REVIEWS:
Ian Parry’s Rock Emporium Society Of Friends
Mehr über Ian Parry’s Rock Emporium in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Erklingen die Namen Vengeance, Elegy oder Consortium Projekt, so hat man zwangsläufig sofort den Namen Ian Parry im Kopf. Von typischem Hardrock über Melodicrock zum Prog-Metal erstreckt sich dabei sein Betätigungsfeld und lässt stets seine Stimme den Songs seinen eigenen Stempel aufdrücken. Nach dem letzten, eher schwachen Consortium Project Album, hat er nun eine neue Mannschaft um sich geschart und begibt sich wieder zurück zum Melodicrock. Aber seiner frühen Soloalben wird er dabei keineswegs zu nah kommen, hat er doch heute erstaunlicherweise mehr Power in der Stimme.

Allerdings hat er diesmal auch Einsprengsel des Classic Rock in die Songs mit einfließen lassen, was seiner Stimme ausgezeichnet steht. An den Instrumenten findet sich so manch bekannter Name mit einer musikalischen Vita, die nicht ohne ist. Dimitris Goutzimanis an der Gitarre (Crystal Tears) oder Timo Somers (der Sohn des verstorbenen Vengeance Gitarristen Jan Somers) und Garry King an den Drums, der schon mit Jeff Beck und Joe Lynn Turner zusammengearbeitet hat. Diese Mannschaft schafft es, den Songs auch musikalisch Leben einzuhauchen, ihnen die nötigen Elemente mit auf den Weg zu geben, die so wichtig zum Überleben in der Musikszene der heutigen Zeit sind. Parry selber macht dabei alles richtig, setzt auf Kraft, Ausdruck, kann aber auch durchaus ruhige Töne und zwischendurch gibt er sich auch den symphonischen Elementen mit seiner immer noch voluminösen Stimme hin. Sicherlich ist ihm kein Meisterwerk gelungen, dafür sind einige Songs schlicht zu banal, dennoch kann man die Klasse der beteiligtzen Akteure und der Produktion nicht schlecht reden. Hier zeigt sich, dass Könner am Werk waren. Für Fans von Parry sollte das Album überzeugend sein, für neue Fans wird es aber wahrscheinlich nicht reichen.

Fazit: Perfekte Techniker, jedoch ein paar Songs, die ein wenig schwach auf der Brust sind.




1. Stone Cold Fever
2. Shame
3. Ministry Of Rock
4. Circles
5. Most Unforgivable Thing (Acoustic Ballad)
6. Silhouettes & Dreams
7. Crazy Fools & Madmen
8. Skin Deep
9. Start All Over Again
10. Society Of Friends
11. Finish What You’ve Started (CD only Bonus Track)

Webseite: http://www.ianparry.com/

 
6.5 Punkte von Christoph (am 29.04.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 29.04.16 wurde der Artikel 791 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum