METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Slipknot (USA) "9.0: Live" CD

Slipknot - 9.0: Live CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: Roadrunner Records  (146 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 28.10.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 118:1
Musikstil: Nu Metal/Crossover   (247 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: brutaler Nu-Metal
Homepage: http://www.slipknot1.com
 Leserwertung
0.67 von 10 Punkten
bei 3 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Slipknot:
REVIEWS:
Slipknot 9.0: Live
Slipknot Vol.3: The Subliminal Verses
Slipknot (sic)nesses
Mehr über Slipknot in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Mit den drei Studioalben „“Slipknot“, „Iowa“ und „Vol. 3: (The subliminal Verses)“ haben SLIPKNOT in nur paar Jahren eine beidruckende Erfolgsgeschichte hingelegt. Die neun Maskenmänner sind heutzutage weder von den Titelseiten der großen Magazine wegzudenken, noch aus den Albträumen besorgter Eltern. SLIPKNOT sind mit ihrer brutalen Version des Nu-Thrash Brutalität, Wahnsinn, Adrenalin, Krieg und Chaos pur. Sägende Gitarren, donnernde Drums und ein alle Aggressionen rausbrüllender Sänger. Mit diesen Zutaten verwandelt die Band jedes Konzert in einen Hexenkessel.
Nun wurde diese Atmosphäre auf einer Doppel-Live-CD eingefangen, die während ihrer fast zwei Jahre dauernden Tour rund um den Globus mitgeschnitten wurde. Auf „9.0: Live“ hämmern sich SLIPKNOT dabei durch 24 Songs, brachial und kompromißlos. Kaum lange Ansagen, nur kurze Aufputschrufe ans Publikum. Ansonsten regiert hier Energie und Aggression pur, wie man es schlecht in Worte fassen kann. Man muß diese Truppe live gesehen (oder gehört) haben, um es zu verstehen.
Mit dabei sind natürlich all ihre Hits wie „Spit it out“, „Left behind”, „Wait and bleed”, „Before I forget”, „Vermilion” und „Duality”. Wobei bei der Songauswahl alle drei Major-Alben fast gleichmäßig Berücksichtigung finden. Nur von dem Indie-Debüt „Mate. Feed. Kill. Repeat“ ist leider kein Song vertreten, dafür aber der Hiden-Bonus-Track „Eeyore“ von der „Slipknot“ sowie der Track „Get this“ der nur auf der Digipak- oder der Rerelease-Version enthalten waren.
Die Doppel-CD steht mit einem 24-seitigen Booklet in den Läden, das mit einem Stapel von Live-Foto reichlich bebildert ist.
 
Tracklist: Lineup:
1. Blister exists
2. (Sic)
3. Disasterpiece
4. Before I forget
5. Left behind
6. Liberate
7. Vermilion
8. Pulse of the Maggots
9. Purity
10. Eyeless
11. Drum Solo
12. Eyeore
13. Three Nil
14. Nameless
15. Skin Ticket
16. Everything ends
17. Iowa
18. Heretic Anthem
19. Duality
20. Spit it out
21. People = Shit
22. Get this
23. Wait and bleed
24. Surfacing

 
Gesang: Corey Taylor
Gitarre: James Root
Gitarre: Mick Thompson
Bass: Paul Gray
DJ: Sid Wilson
Samples: Craig Jones
Schlagzeug: Joey Jordison
Schlagzeug: Shawn Craham

 
8.0 Punkte von Tomektor (am 02.11.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Hard Rock, Heavy/Power Metal, Speed Metal, Thrash Metal, Death Metal, Black Metal, 80er-Jahre Metal, US-Metal, NWoBHM, osteuropäischer Metal jeglicher Stilrichtung
X   Aktuelle Top6
1. Cripper "Devil Reveals"
2. Drone "Juggernaut"
3. Sabaton "Primo Victoria"
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. Kiss "alles"
2. Helloween "Walls of Jericho"
3. Accept "Staying a Life"
4. Saxon "Greatest Hits Live"
5. Metal Church "The Dark"
6. Iron Maiden "The Number of the Beast"

[ Seit dem 02.11.05 wurde der Artikel 5880 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum