METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Art of Nox (Deutschland) "Apathy" CD

Art of Nox - Apathy CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label:   (231 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 34:43
Musikstil: Melodic Black/Death/Thrash   (482 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Melodic Death Metal/Nu-Metal
Homepage: http://www.artofnox.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Art Of Nox:
REVIEWS:
Art Of Nox Apathy
Art Of Nox Apathy
Mehr über Art of Nox in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Einen Versuch, im Melodic Death Metal Fuß zu fassen, starten ART OF NOX aus Deutschland. Bis jetzt waren mir von ihnen keinerlei Veröffentlichungen bekannt, aber daß 'Apathy' das Debutalbum darstellt, steht ganz außer Frage. Für eine Eigenproduktion geht der Sound eh ganz in Ordnung. Nur leider merkt man von dem Potenzial, das einem im Infoblatt angepriesen wird, nicht viel.
Melodic Death Metal - JA, abwechslungsreich – NEIN.

Hier wird melodischer Death Metal mit alten Bay Area Thrash Metal Elementen gemischt, was in das Gesamtbild rein garnicht reinpassen will, das sind vereinzelt auftretende Nu-Metal Elemente, die durch 'Stop-and-Go' Parts und der 'Laut/Leise'-Dynamik eher an Korn und Konsorten erinnern (zb. 'Umasked' und 'Announcement'), als an richtige Metal Bands, im klassischen Sinne.

Die Vocals variieren von Growls zu Thrash Metal Gebrüll bis hin zu cleanen Gesangspassagen, wobei letztere noch am besten zur Mucke passen, so wie in 'Team trendkill', 'Life' oder 'Breaking the silence'. Tempowechsel gibt es zur Genüge, genauso wie Breaks, nur liegt der Schlüssel zur Genialität nicht immer in 1000 Tempowechsel begraben. Ab und an sollte man vielleicht doch etwas mehr Groove reinpacken und der hätte den acht Tracks (+1 Intro) wahrlich nicht geschadet.

Ein paar nette Riffs auf runtergeschtimmten Gitarren, haufenweise Breaks innerhalb eines einzelnen Songs und bis zu drei unterschiedlich interpretierten Gesangsleistungen, gepaart mit Nu-Metal Anleihen, sind nun leider nicht das Gelbe vom Ei.
Auf lange Zeit hin öded 'Apathy' total an und wenn nach dem sechsten Durchlauf noch immer nichts im Ohr hängen bleibt, dann war das leider nix. Zurück in den Probekeller und das Konzept noch einmal überdenken bzw. sich entscheiden in welche Richtung man gehen will.
 
4.0 Punkte von Meaningless (am 03.11.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 03.11.05 wurde der Artikel 6258 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum