METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Giraffe Tongue Orchestra (USA) "Broken Lines" CD

Giraffe Tongue Orchestra - Broken Lines - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Party Smasher Inc  (2 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 23.10.2016   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 50
Musikstil: Rock   (1932 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Alternative-Prog-Grunge
Homepage:


Weitere Infos zu Giraffe Tongue Orchestra:
REVIEWS:
Giraffe Tongue Orchestra Broken Lines
Mehr über Giraffe Tongue Orchestra in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Muss man nun immer von einer Supergroup sprechen, wenn sich ein paar „Bekannt“ zusammensetzen, um ein Projekt anzugehen? Wohl kaum?! Zumal es oft auch eher ein Reinfall als ein Glückgriff ist. Doch bei diesem neuen Projekt von u.a. Alice In Chains, Dillinger Escape Plan, Mars Volta, Dethklok und Mastodon ist es allemal letztgenanntes. Sicher, ich würd es nicht als „spezielle“ Sonderband betrachten wollen, dafür sind es eben nicht die megabekannten Musiker/Künstler, aber was sie schon mit diesem Debüt abgeliefert haben, macht Lust auf mehr und vor allen Dingen eine Tour wäre sicherlich interessant.
So bunt, wie die Zusammenkunft der Band auf dem Blatt aussieht, ist auch die Musik geworden. Daher sind Begriffe wie Prog, Grunge als auch Punk und Alternative eine Tagesordnung – und das trifft auch zu. Auch wenn man ohne Weiteres zugeben muss, dass es gezielt keine abgedrehte Musik ist, wie man sie vielleicht von Dillinger Escape kennt oder so abgespact und ruhig wie Mars Volta, eher eben etwas dazwischen Der pure Alternative Rock mit einer Punk-Attitüde kommt hier eben eher durch, wie u.a. auch beim Stück, bei dem Juliette Lewis („Back to the light“)mit von der Partie ist. Auch eher ruhigere Gefilde muss man bei diesem Album nicht missen, mit dem darauf folgenden Track oder auch mal völlig abgedrehte Arrangements; fast Jazz-Funk. Das Rezept wie so oft bei gewissen Projekte, dürfte hier von vornherein gestanden haben. Mit dem Ziel: Charts erobern, nicht nur aufgrund der „bekannten“ Namen.
Des Weiteren, ist die Produkt richtig fett geworden, was sicherlich auch keine Überraschung ist, aber sie haben es geschafft des Spirit von damals, als die Bands ihre großen Erfolge abfeierten mit dem heute eher kühlen, modernen, fett-produzierten Sound zu vereinbaren.

Fazit: Ein ordentlicher, abwechslungsreicher Alternative Rock-Metal, der Lust auf mehr macht. Das Projekt dürfte keine Eintagsfliege bleiben, auch wenn ich gern zugebe, dass eben jene mit ihrem Nachfolgewerk und live-on-stage gemessen werden.

Video zu "Crucifixion":

Quelle des Clips: vevo/blackmob.de

Tracklist:
1. Adapt or die
2. Crucifixion
3. No-one is innocent
4. Blood moon
5. Fragments & ashes
6. Back to the light
7. All we have is now
8. Everyone gets everything they really want
9. Thieves and whores
10. Broken lines

 
7.0 Punkte von Arturek (am 25.10.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 25.10.16 wurde der Artikel 943 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum