Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Crack Jaw (Deutschland) "Branded" CD

Crack Jaw - Branded - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Unterdurchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
nur für Maniacs und Puristen


Label: Karthago Records  (41 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 30.9.2016   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 67:29
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Old Schhol Metal
Homepage:


Weitere Infos zu Crack Jaw:
REVIEWS:
Crack Jaw Nightout
Crack Jaw Branded
Mehr über Crack Jaw in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Crack Jaw haben mit ihrem 1985er Output „Nightout“ ein Kleinod des deutschen Metal geschaffen, das in Sammlerkreisen seinen Kult-Status zu Recht genießt. Dass die Band aber noch ein zweites Album eingespielt hat, wissen nur wenige, denn es wurde nie veröffentlicht. Das aber hat nun ein Ende, denn die Spezialisten von Karthago Records haben das Werk ausgegraben und mit etlichen Bonus Tracks versehem, um es dem breiten Metal Publikum zu kredenzen.

Die Frankfurter scheinen den Nachfolger nie so ganz ausproduziert zu haben, denn stellenweise klingen die Songs doch schon arg dated. In der Schnittmenge zwischen Hardrock und Heavy Metal bewegt sich die Band dabei. Anleihen beim ersten Album, das zu dem Zeitpunkt ja gerade einmal knapp ein Jahr auf dem Buckel hatte, sind erkennbar. So richtig zünden wollen die Songs aber heute irgendwie nicht mehr. Auch wenn man die Songs bisher nicht kannte, bekommt man zu keiner Sekunde das Gefühl etwas verpasst zu haben oder gar einen verloren gegangenen Schatz zu heben. Bieder und mit wenig Elan scheint die Band dabei zu Werke gegangen zu sein. Selbst die Neueinspielungen von vier Songs bieten keine neue Sicht auf das Album. Schade eigentlich, denn das Debüt-Album hatte durchaus seinen Charme.



Fazit: Nicht immer ist alles Unentdeckte auch eine Veröffentlichung wert.



1. Beyond The Border
2. Trojan Horse
3. Branded
4. Rainbow Cruise
5. Wayside Icon
6. Metal Master
7. Hellkids Of Rock
8. Touch And Burn
9. Long Cold Lonely Nights
10. Allied
11. Stories (Bonus Track 2016)
12. Breaking Away (Bonus Track 2016)
13. Beyond The Border (New Sounds 2016)
14. Trojan Horse (New Sounds 2016)
15. Wayside Icon (New Sounds 2016)
16. Casual Matters (New Sounds 2016)



Webseite: Crack Jaw

 
4.0 Punkte von Christoph (am 19.12.2016)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Melodicrock allgemein, AOR, True Metal, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Running Wild "Shadowmaker"
2. Nitrogods "Nitrogods"
3. Leonard Cohen "Old Ideas"
4. Los Bastardos Finlandeses "Saved By Rock ‘N’ Roll"
5. Steel Panther "Balls Out"
6. Pothead "Potterville"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Atsushi Yokozeki Project "Raid (Japan only)"
2. Diving For Pearls "Diving for Pearls"
3. UFO "The Wild, the Willing and the Innocent"
4. Dokken "Under Lock and Key"
5. Iron Maiden "The Number of the Beast"
6. Journey "Escape"

[ Seit dem 19.12.16 wurde der Artikel 608 mal gelesen ]