METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Clawfinger (Schweden) "Hate yourself with style" CD

Clawfinger - Hate yourself with style CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Nuclear Blast  (218 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 18.11.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 40:09
Musikstil: Nu Metal/Crossover   (247 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Crossover
Homepage: http://www.clawfinger.net
Weitere Links: http://www.nuclearblast.de
 Leserwertung
10 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Clawfinger:
REVIEWS:
Clawfinger Hate Yourself With Style
INTERVIEWS:
Clawfinger - Hassen Mit Stil
Mehr über Clawfinger in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Der ein oder andere wird sich immer noch die gleiche Frage stellen: „Clawfinger, die gibt es noch?“. So verwundernd es auch klingen mag, ja diese Crossover-Maschinerie gibt es noch und dem war auch NIE anders! Aber wir können alle gern zugeben, dass es trotz einiger guter Nachfolgeralben des Debüts kein größerer Hype entstand, obwohl sie diesen nach „Deaf dumb blind“ gewohnt waren. Es fehlten jedoch in u.a. „A whole lot of nothing“ oder „Zeros and Heroes“ die namhaften Hits. Es stachen vielleicht zwei Songs heraus, aber mehr war da nun auch nicht drin.
Doch siehe da, den Jungs geht es immer noch gut und „Hate yourself with style“ strotz nur so vor Selbstbewusstsein. Sie liefern mit ihrem bereits sechsten Werk ein Crossover-Higlight ab, welches sich gewaschen hat. So gibt es sowohl rhythmisch deutlich auf die Gitarren ausgerichtete Klänge als auch harte Speed-Attacken, die sich in den Drums widerspiegeln. Nicht zu vergessen wäre die einzigartige Stimme!
Tracks wie z.B. „Breakout“, „Right to Rape“ als auch „God is Dead“ können zu richtigen Hit-Knaller avancieren und in den Discos die Halsmuskulatur beanspruchen. Diese Scheibe bietet tatsächlich genügend ohrwurmtaugliche Tracks, die in den bekannten Medien als Crossover ihre Runden machen werden!

Fazit: Clawfinger zählen für meine Begriffe weiterhin zu den wenigen Bands des Genres, die es immer noch drauf haben. Mit diesem Album beweisen sie, dass es Spaß machen kann einen solchen Musikstyle zu verfolgen und diesem treu zu bleiben. „Hate yourself with style” ist für Crossover Fans ein Muss. Alle, die Clawfinger seit dem Debüt nicht mehr gehört haben, müssten hier ebenfalls blind zugreifen.

Am Rande erwähnt, aber keineswegs unnützlich: Die Scheibe erscheint auch als limitierte Auflage mit einer DVD.
 
7.0 Punkte von Arturek (am 10.11.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 10.11.05 wurde der Artikel 5757 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum