Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Tenside (Deutschland) "Convergence" CD

Tenside - Convergence - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Ivorytower Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 13.1.2017   (3355 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43
Musikstil: Nu Metal/Crossover   (247 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Nu Modern Core Metal
Homepage:


Weitere Infos zu Tenside:
REVIEWS:
Tenside Convergence
Mehr über Tenside in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Band meldet sich nach fast vier Jahren „Tenside-Pause“ mit dem zweiten Album und das ziemlich stark zurück. Bietet sowohl typisch modernen Metal als auch einige „versteckte“ Melodien, die nicht auf Anhieb zünden, aber im Endeffekt doch überzeugen. Man sollte sich nämlich schon ein wenig mehr Zeit nehmen, wenn man „Convergence“ in den Player legt. Sicher, dem ein oder anderen wird es erneut „wie üblich“ Modern Nu Metal-artig klingen, daher liegt die Kunst darin, wie man diese Songs nun vermarktet. Denn, obwohl (laut Presseinfo) Tenside bereits beim Debüt einiges an Beachtung erhalten haben, wird mit diesem Werk nun kein Weg dran vorbeikommen, sich dieser Band zu widmen. Moderne und harte Melodien treffen auf treibende Klänge und ergeben so ein abwechslungsreiches Werk, welches sowohl grob-brutale als auch sphärische Elemente liefert. Tenside schaffen es hier nämlich über die typischen Grenzen hinaus zu gelangen und nicht nur die ein oder andere „typische“ bzw. 0815-Schublade des Genres zu erfüllen. Und das ohne auf die gewisse (death-lastige!) Härte zu verzichten.

Doch momentan gibt es wieder so eine Welle, was diese harten, modernen Sounds anbelangt. Sowohl die heutigen Kids, als auch diejenigen, die Ende der 1990er Jahre damit aufgewachsen sind (als noch diese Szene im Underground viel Furore gemacht hatte) fahren voll drauf ab. Daher: hier ist eure nächste Scheibe, die im Schrank zu finden sein sollte.

Mein persönlicher Favorit und daher Anspieltipp ist das knallharte „Unbreakable“!!!

Aktuelle Tourdaten:
12.01.2017 Berlin – Privatclub
13.01.2017 München – Backstage
14.01.2017 Köln – Underground
15.01.2017 Hamburg - Logo

Video zu „This Is What We Die For“:


Tracklist:
1. This Is What We Die For
2. Unbreakable
3. Faith Over Fears
4. The Shades Of Night
5. Army Of The Dawn feat.
Christoph von Freydorf
6. Eternal Contempt
7. Built For Eternity
8. New Slaves
9. Raise The Flag
10. Iron Will & Golden Heart
11. The Faceless

 
7.0 Punkte von Arturek (am 10.01.2017)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 10.01.17 wurde der Artikel 840 mal gelesen ]