METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Amoral (Finnland) "Decrowning" CD

Amoral - Decrowning CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Spikefarm Records  (34 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 11.11.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 41:02
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.amoralweb.com
Weitere Links: http://www.spinefarm.fi
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Amoral:
REVIEWS:
Amoral Decrowning
Amoral Wound Creations
Amoral Reptile Ride
Amoral Show Your Colors
Mehr über Amoral in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ein Jahr ist erst verstrichen und schon gibt es was Neues aus dem Hause AMORAL. Und es hat sich einiges getan, der neue Tieftöner bei AMORAL ist nun Erkki Silvennoinen und auch die Ausrichtung des Stiles hat sich ein wenig verlagert. Liegt es am neuen Bassisten oder doch an der allgemeinen Weiterentwicklung der Band? Ich weiß es nicht ;-)

Für meinen Geschmack hat sich AMORAL sehr zum Positiven verändert. Ein Jahr nach der Veröffentlichung des Debutalbums, groovt das neue Werk ''DECROWNING'' wesentlich tighter aus den Boxen als es sein Vorgänger ''Wound creations'' noch getan hat. Nicht, dass AMORAL von technischer Seite zurück gesteckt hätten, nein! Sie haben es 'lediglich' geschafft das gleiche Technikspektrum in groovigere Songs zu verpacken, die auch gleich mit viel mehr Punch aus den Boxen hämmern.

Es gibt noch immer Death Metal in Reinkultur. Melodieverliebten europäischen Death Metal vermischt mit amerikanisch angehauchten Elementen. Die Vocals sind nicht mehr ganz so tief aber immer noch sehr nahe am Debutalbum.
So verbinden Songs wie der Opener 'Showdown' oder der Titeltrack 'Decrowning' perfekt die Stilmittel, die AMORAL ausmachen. Vertrackte Gitarrenparts versteckt in groovigem Death Metal, angereichert mit Blastbeats.

Auch die Laufzeiten der Tracks haben sich leicht verändert. So wurde auf dem Zweitwerk ''Decrowning'' niemals die 6 Min. Grenze überschritten, sondern es haben sich sogar zwei kurze, schnelle aber nicht weniger groovige Death Metal Granaten mit eingeschlichen.

Weder 'Drug of choice' noch 'Raputs' ist es gegönnt die 3 Min.-Marke zu überschreiten. Mit 'Warp' ist auch ein reines Akustikstück mit drauf, das als Intro für den Schlußtrack 'Bleeder' dient und seine Wirkung nicht verfehlt. Denn sobald die leisen Klänge verstummen, ballert es gehörig aus den Boxen. Was auffällt sind die teils sehr schnell eingesungenen Growlpassagen innerhalb der einzelnen Tracks, die den Songs eine ungeheure Dynamik verleihen. Geiler als das Debutalbum!

Mein Anspieltipp: 'Tiebreaker' (geiler Death Metal Knaller), 'Denial 101' und 'Bleeder'.
 
7.5 Punkte von Meaningless (am 17.11.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Death Metal (bevorzugt SwedenDeath), Thrash Metal, Stoner Rock, Power Metal, Hardcore, Doom Metal
X   Aktuelle Top6
1. Debauchery "Kings of carnage"
2. Powerwolf "Preachers of the night"
3. Scorpion Child "Scorpion child"
4. Tankard "Chemical invastion"
5. Acid Witch "Witchtanic hallucinations"
6. Terrorizer "World down fall"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Iron Maiden "Alles"
2. Bolt Thrower "The IV crusade"
3. Dismember "Like an everflowing stream"
4. Carnage "Dark recollections"
5. Grave "Into the grave"
6. Unleashed "Shadows in the deep"

[ Seit dem 17.11.05 wurde der Artikel 5554 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum