Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Silencer (Schweden) "Death of Awe" CD

Silencer - Death of Awe CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Durchschnittlich
 
Kaufwertung für Euch:
Für Fans der Gattung


Label: Mausoleum Records  (100 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2.12.2005   (1096 verwandte Reviews)
Spieldauer: 37:48
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Modern Thrash
Homepage: http://
Weitere Links: http://www.mausoleum-records.com
 Leserwertung
0 von 10 Punkten
bei 0 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Silencer:
REVIEWS:
Silencer Death Of Awe
Silencer Death - Pierce Me
Mehr über Silencer in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Kalt, laut, hektisch, schemenhaft.....durchaus alles Worte, die ich mit einem Zukunftsbild in Verbindung bringen kann und auch Worte, um die Musik von SILENCER aus Denver (nicht zu verwechseln mit den schwedischen Black-Metallern) zu beschreiben. Allerdings ist das nicht unbedingt positiv zu verstehen, denn das, was uns SILENCER hier auf Ihrem Debut musikalisch verpackt als Ihre Zukunftsvision verkaufen wollen, ist natürlich nicht mehr neu und schon gar nicht zukunftsweisend. Im Fahrwasser von Genrekönigen wie FEAR FACTORY und MESHUGGAH agieren die Jungs von SILENCER in einem engen Nu-/Modern-Thrash-Korsett, das selten Platz für Zusätzliches bietet. Stilistisch limitiert, vokal monoton und songschreiberisch unglücklich erzeugt man über weite Strecken nur gähnende Langeweile. Lieblos werden hier Solo an Riff, Riff an Solo geheftet oder unpassende Tempowechsel vollzogen. Alles etwas unausgegoren. Nun ja, ganz so schlimm ist es dann im Endeffekt aber doch nicht: Man merkt schon, dass sich die Jungs bemüht haben, eine eigene Identität zu kreieren. So wird hier und da auch mal old-schoolig gespeedet („Redshift“) oder es klingt eine nette Melodie durch („Earth Rule Murder“) und auch der Abschlußtrack „Aeonic“ weiß mit seinem knackigen Anfang zu gefallen. Aber alles in allem bieten SILENCER nichts, was nicht Kollegen wie THE HAUNTED, MNEMIC, DARKANE oder auch CARNAL FORGE vorher schon weit besser gemacht haben. Ergo: Viel Lärm um Nichts. Durchschnittsware.




 
5.0 Punkte von Schneider (am 21.11.2005)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
80`s Metal, Old School Thrash, Brutal & Technical Death, Metalcore, Hardcore, Mathcore, Hardrock, Melodic Rock/AOR, Prog-Metal
X   Aktuelle Top6
1. Pretty Maids "Future World"
2. Annihilator "Set the world on fire"
3. Skid Row "Skid Row"
4. Ugly Kid Joe "America`s Least Wanted"
5. Hellogoodbye "Zombies! Aliens! Vampires! Dinosaurs! "
6. Dover "The Flame"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Dio "Holy Diver"
2. Iron Maiden "7th Son of a 7th Son"
3. AC/DC "Flick of the Switch"
4. Black Sabbath "Heaven and Hell"
5. Entombed "Clandestine"
6. Metallica "Master of Puppets"

[ Seit dem 21.11.05 wurde der Artikel 5781 mal gelesen ]