METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Axxis (Deutschland) "Paradise in flames" CD

Axxis - Paradise in flames CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
Sehr Gut!
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufempfehlung!


Label: AFM Records  (233 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.1.2006   (1295 verwandte Reviews)
Spieldauer: 56:00
Musikstil: Hard Rock   (1446 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heavy Rock
Homepage: http://www.axxis.de
 Leserwertung
7.67 von 10 Punkten
bei 3 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Axxis:
REVIEWS:
Axxis Paradise In Flames
Axxis Time Machine
Axxis Best Of Ballads And Acoustic Specials
Axxis Doom Of Destiny
Axxis Utopia
INTERVIEWS:
Axxis - Vom Schreiner Gefoltert!
Mehr über Axxis in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Glaubt man der Release Politik der Labels, kommt traditioneller Hard Rock in großen Schritten zurück. Nach wirklich guten Veröffentlichungen diverser Newcomer Bands (u.a. die US Sensation Overloaded) melden sich auch die etablierten Bands wieder zu Wort. Im Gegensatz zu Victory waren Axxis jedoch nie wirklich weg vom Fenster und beglücken uns seit dem überragenden „Kingdom of the night“ Debüt von 1989 konstant mit guten Alben. „Paradise in flames“ ist mittlerweile das neunte Langeisen der Bombast Rocker aus dem Ruhrpott. Mehr als anderthalb Jahrzehnte bestimmen Axxis die europäische Musikszene mit und sind für mich von den Bühnen der gitarrenorientierten Welt nicht mehr wegzudenken. Anno 2005 präsentiert sich die Band frisch und kreativ wie eh und je. Mit dem aktuellen Album gehen sie den im letzten Jahr auf „Time machine“ eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Axxis sind enorm heavy, leben ihren Hang zu symphonischen Arrangements, fetten Chören, tonumspannenden Gesangslinien und ausgefeilten Rock Partituren sorglos aus. Dabei stehen die Songs immer im Vordergrund und wirken trotz der vielfältig verarbeiteten Ideen nie überlastet. Jedes Stück geht mühelos ins Ohr. Außerordentliches Können an den Instrumenten und in Sachen Songwriting sorgen für eine fehlerfreie Vorstellung. Die nötige Erfahrung und der offensichtliche Spaß, den die Akteure immer noch am Musik machen haben, garantieren eine mitreißende Stimmung. „Paradise in flames“ funktioniert einfach. Wem Queen einfach zu gestelzt und nicht heavy genug sind, der wird hier voll bedient. Fette Drums, ein präzise gespielter Bass und satte Riffs sorgen für die nötige Härte. So bricht die Musik nicht selten aus den klassischen Hard Rock Grenzen aus und liebäugelt in manchen Songs gar mit dem Symphonic Metal Genre. Gewinnbringend eingesetzte Keyboards und mit viel Gespür arrangierte Chöre bestimmen mit den opulenten Gesangslinien das pompöse Charisma der Kompositionen. Dominiert wird die Musik von der einzigartigen Stimme von Ausnahmefrontmann Bernhard Weiss. Die wird diesmal in einigen Songs ergänzt durch die ausdrucksstarke Stimme der Sängerin Lakonia, die bereits auf „Time Machine“ zu hören war. Auf „Paradise in flames“ darf sie weitaus mehr als Chöre beitragen, singt das ein oder andere Duett mit Bernhard und darf in manchen Parts sogar solo ran. Beinahe überflüssig zu erwähnen, dass auch die Gitarrensoli von Guido Wehmeyer internationale Klasse aufweisen. Anspieltipps braucht ihr nicht, klickt beim Reinhören einfach mitten rein.

Die Scheibe wurde natürlich wieder im bandeigenen Soundvoxx Studio geschrieben, arrangiert und aufgenommen. Die fette Produktion übernahmen erneut Frontmann Bernhard und Keyboarder Harry Oellers. Für das Mischen wurde die hohe Kompetenz von Dennis Ward im Karlsdorfer House of Audio Studio bemüht

Axxis stehen voll im Saft, Victory sind wieder da. Wer legt jetzt nach? Bonfire? Pink Cream 69? Lassen wir uns überraschen! „Paradise in flames“ ist auf jeden Fall ein saustarkes Album.

 
Tracklist: Lineup:
1. Paradise in Flames
2. Dance with the Dead
3. Tales of Glory Island
4. Take my Hand
5. Will God remember me
6. Talisman
7. Don't leave me
8. Lady Moon
9. Icewind
10. Stay by me
11. Gods of Rain
12. Passion for Rock
13. Break your Soul (Bonustrack)
14. Tales of Glory Island [Long Version] (Bonustrack)
 

 
8.0 Punkte von Christian (am 06.01.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 06.01.06 wurde der Artikel 6373 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum